14-jähriger baut einen Drucker aus Lego

Man sollte den Youngstern mehr zutrauen, als man auf den ersten Blick denkt. Einem Jugendlichen ist es gelungen, aus banalen LEGO-Bausteinen und einer Reihe von Motoren einen funktionierenden Drucker zu bauen! Der junge Mann heißt Leon Overweel und ist ganze 14 Jahre alt. Er ist LEGO-Fan und sehr einfallsreich.

Sein „Druckkopf“ ist nicht wie sonst mit Druckerpatronen bestückt, sondern er ist ein schlichter Filzstift! Gesteuert wird der Lego-Drucker mit einem binären Code, so dass er Grafiken vom Computer „ausdrucken“ kann. Zwar liegt die Auflösung nur bei 50 mal 50 Pixeln und kann bis zu drei Stunden dauern, aber dass das überhaupt mit den schlichten knallbunten Bausteinen möglich ist, erstaunte selbst die Fachwelt.

 

 

Leon verblüffte seine Umwelt nicht das erste Mal mit derartigen Erfindungen. Der pfiffige Junge begeisterte bereits mit einem ferngesteuerten Auto. Das Bemerkenswerte daran ist die Art der Steuerung. Er benutzte dazu die Video-und Sprachsoftware, die für Chats via Skype verwendet wird. Von dem Jungen dürften also in Zukunft noch einige interessante Erfindungen zu erwarten sein.

Das zeigt sehr deutlich, dass die LEGO-Steine nicht nur ein Spielzeug für Kinder sind, sondern dass sie für jedermann interessant sind, der sich als Erfinder betätigen möchte. Fazit: Man sollte die bunten Plastiksteinchen nicht so schnell auf den Dachboden stellen oder wegwerfen, sondern seine eigene Fantasie damit ein bisschen spielen lassen.

Druckbild mit Auflösung von 50 mal 50 Pixeln

 

Video des Lego Druckers

 

Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Insider

Der Druckerhersteller Lexmark kann eine Firmware-Änderung nutzen - und hat sie bereits genutzt - die wiederaufbereitete Tonerkartuschen vom Markt verdrängt! Das gleiche gilt für baugleiche Dell und IBM Laserdrucker. Am 12. Januar 2011 bestätigten…

Tipps & Infos

Als Cloud wird im Fachjargon ein Zusammenschluss von mehreren technischen Geräten bezeichnet. Üblicherweise sind damit Verbindungen gemeint, deren „Schaltzentrale“ ein Computer ist, wie zum Beispiel die Bezeichnung Server-Cloud…

Um die HP ePrint-Funktion nutzen zu können, benötigt man einen Drucker, der einen entsprechenden Support dafür mitbringt. Und das setzt voraus, dass er sich über eine eigene Mailadresse über das Internet ansprechen lä…

Neue Drucker

  Wer sich einen neuen monochromen Laserdrucker wünscht, der kann ab sofort auch zum Ricoh SP 8300DN greifen. Der Neuling bringt es auf bis zu 50 Ausdrucke pro Minute und kann Papier bis zum Format DIN A3 verarbeiten. Er richtet sich vor allem…
Toner Virus Chip

Insider

  Wer jetzt die geklonten Billig-Kartuschen aus Asien kauft, die zum Beispiel als kompatibel zu den Original-Toner Samsung MLT-D101 ausgewiesen werden, geht gleich in zweifacher Hinsicht ein Risiko ein. Sie gefährden durch die oft mindere…