Al Kaida Terroristen bauen Drucker und Toner zu Bomben um

Dass Terroristen sehr erfinderisch beim Bau von Bomben sind, das ist schon lange bekannt. Doch ein aktueller Bericht mit Video von CNN zeigt, wie gefährlich sie wirklich sind. Sidney Alford gehört zu den bekanntesten britischen Sprengstoffexperten. Er hat jetzt offen gelegt, dass die Terroristen von Al Kaida sogar Toner für Laserdrucker für ihre Anschläge nutzen. Zwei dieser Bomben waren im Oktober 2010 im Jemen bei FedEx und UPS aufgetaucht.

 

Test mit einer Drucker-Bombe

 

Schwer zu erkennende Drucker-Bomben

Für den Laien sind die manipulierten Drucker nicht zu erkennen. Die Bombenbauer leeren die Tonerkartuschen vom Tonerpulver und füllen sie mit dem Sprengstoff PETN, der auch als Nitropenta bekannt ist. Er kann sowohl als Füllung von Sprengkapseln sowie je nach Mischung als Plastiksprengstoff oder in Handgranaten verwendet werden. Bei maximaler Verdichtung bewirkt er eine Detonationsgeschwindigkeit von 8.400 Metern pro Sekunde und ist deshalb als sehr gefährlich einzustufen. Bei den Al Kaida Bomben wurde er als weißes Pulver verwendet, das über einen Timer gezündet wird, der von der elektronischen Steuerung der Drucker aktiviert wird.

 

Flugzeugabsturz über Amerikas Ostküste geplant

Laut CNN bestand das Ziel der Al Kaida darin, die Druckerbomben in Flugzeugen über der amerikanischen Ostküste hochgehen zu lassen, und die Flugzeuge damit zum Absturz zu bringen. Nach Hinweisen vom Geheimdienst Saudi-Arabiens ist es den Ermittlern in Dubai und Großbritannien glücklicherweise gelungen, die zur Bombe umgebauten Drucker zu finden und unschädlich zu machen.

Das von Sydney Alford an CNN übergebene Video zeigt, wie die Tonerkartuschen umgebaut worden sind. Auch zeigt es, welche gewaltige Sprengkraft die zur Bombe umfunktionierten Drucker entwickeln. Von CNN wurden vor der Veröffentlichung jedoch einige „kritische“ Sequenzen entfernt, damit es von anderen potentiellen Terroristen nicht als Lehrvideo verwendet werden kann.

 

Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Mit der Bezeichnung Geljet hat Ricoh die Namen für seine Tintenstrahldrucker modernisiert, die bisher als Gelsprinter im Handel waren. Anlass war die Markeinführung von drei neuen Modellen: dem Ricoh Aficio SG 2100N, dem Ricoh Aficio SG…
Starter Tintenpatronen Setup Druckerpatronen

Insider

  Der Preiskampf bei den Druckern selbst wird immer härter. Echte größere Gewinne lassen sich mit dem Verkauf nicht mehr erzielen. Um mit den Preisen der Konkurrenz mithalten zu können, wird an anderer Stelle gespart: Statt der „normalen…
Canon CLI-551 & PGI-550PGBK Patronen befüllen

Nachfüllanleitungen

  Kommen neue Serien von Druckerpatronen auf den Markt, bleibt in der ersten Zeit nur das Nachfüllen von Druckertinte, wenn man besonders günstige Druckkosten erzielen möchte. Das Leergutaufkommen bei den Wiederaufbereitern lohnt sich noch…

Tintenalarm

Yippie-ya-yeah, Schweinebacke! Wir sind mit dabei! Deutschlands beste Onlinehändler in der Rubrik Drucker & Zubehör haben wir den 3. Platz gemacht. Wir freuen uns riesig!   www.handelsblatt.com www.channelpartner.de  

Kompatible Druckerpatronen

Dieses Phänomen kommt öfters bei billigen Nachbauten von Epson Tintenpatronen und Druckerpatronen vor. Einige von Ihnen kennen sicherlich dieses ärgerliche Gefühl. Sie setzen die neu gekaufte Druckerpatrone in Ihren Drucker und nach kurzer Zeit…