Clover neuer Besitzer von K + U Printware und Collecture

Clover neuer Besitzer von K + U Printware sowie CollectureAm 1. August 2012 gab die Clover Holdings Inc. bekannt, dass die Übernahmeverhandlungen für K + U Printware GmbH sowie Collecture erfolgreich waren. Bei Collecture handelt es sich um eine Tochterfirma des 1990 gegründeten K + U Printware. Beide sind in Deutschland, genauer gesagt in Eppenheim ansässig und auf das Sammeln und Recyceln von Toner und Druckerpatronen spezialisiert.

 

Die Zielstellung des Zusammenschlusses von Clover und K + U Printware

Clover neuer Besitzer von K + U Printware sowie CollectureClover möchte sich mit der Übernahme das Wissen nutzbar machen, das K + U Printware (bekannt als Hersteller von freecolor-Produkten) mit Auftraggebern der Öffentlichen Hand gesammelt hat. Auch der Kundenstamm der beiden deutschen Unternehmen ist für Clover sehr interessant. Damit können die strategischen Ziele von Clover beim Ausbau der Absatzmärkte in Europa weiter verfolgt werden. Der Chef der Clover-Niederlassung in Europa, Mark Perry, bezeichnete die K + U Printware im Verbund mit dem 2000 gegründeten Unternehmen Collecture als einen der führenden europäischen Hersteller von Tonerkartuschen, der mit seinen vorhandenen Geschäftsbeziehungen die Clover- Vertriebskanäle optimal ergänzt. Durch Collecture macht sich Clover auch das Recycling von Verbrauchsmaterial und Telefonen zugänglich. Das passt genau zu dem von Clover verfolgten Ziel der Umweltschonung, denn Collecture besitzt sogar ein Zertifikat als Fachunternehmen für umweltfreundliche Entsorgung und betreibt in Europa eines der besten Rückführungssysteme für Druckerpatronen. Es verzeichnet ein jährliches Aufkommen von rund drei Millionen Druckerpatronen.

freecolor Toner von K + U Printware

freecolor Toner hergestellt von K + U Printware

 

Clover Holding Inc. gilt weltweit als Brancheprimus

Clover gilt weltweit als Branchenprimus für geschlossene ökologische Lösungen. Das Recycling von Druckerzubehör wie Tintenpatronen und Tonerkartuschen ist nur ein kleiner Teilbereich davon. Das Unternehmen Clover wurde 1996 gegründet und verzeichnet Wachstumsraten, die ihm einen Spitzenplatz auf der amerikanischen Rangliste der sich am schnellsten entwickelnden Privatunternehmen garantieren. Den Spitzenplatz hat Clover weltweit beim Sammeln und Recyceln von Verbrauchsmaterial der Druckindustrie und der PC-Drucker für den gewerblichen und privaten Anwender. Den ersten Rang hat Clover ebenfalls beim Sammeln und Verwerten von Handys und anderen Geräten aus dem Bereich der Kleinelektronik. Dabei besteht eine sehr enge Zusammenarbeit mit Großhändlern und Fachhändlern in aller Welt.

 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Canon CLI-551 und PGI-550PGBK Patronen mit Chip sind verfügbar

Insider

  Nun ist es amtlich: Ab sofort sind alternative Druckerpatronen inklusive kompatiblen Chip für die aktuellen Canon Pixma Tintenstrahldrucker verfügbar! Diese Druckerpatronen ersetzen die Canon CLI-551 und PGI-550PGBK Originalpatronen. Die…
tintenalarm.de - Gewinnspiel zur EM 2016

Tintenalarm

Mitmachen und Gewinnen! Die Europameisterschaft steht vor der Tür und wir haben das zum Anlass genommen unseren Kunden eine ganz besondere Aktion anzubieten. Bis zum Anpfiff des ersten Gruppenspiels der deutschen Nationalmannschaft am 12. Juni 2016…

Neue Drucker

Heute zeige ich Ihnen eine Top 10 Liste, in der es nicht um Endkunden, sondern um Wiederverkäufer (Händler) geht. Welche Farblaserdrucker sind bei Händlern besonders gefragt? Was sind die zur Zeit angesagtesten Farblaserdrucker im deutschen Handel…

Lexmark

In jüngster Zeit fordert Lexmark die Besitzer seiner Drucker immer massiver auf, dass sie aus „Sicherheitsgründen“ die neue Firmware für ihre Drucker und Multifunktionsgeräte herunterladen und installieren sollen. Dabei verweist man auf…

Der Startschuss für dieses Vorhaben fällt bereits vor dem Ausdruck, weil man danach nicht mehr viel tun kann, außer sie in einer dunklen Kiste trocken und vor Sonnenlicht geschützt zu lagern. Der entscheidende Faktor bei der langjährigen Erhaltung…