Neue Drucker: Canon Pixma iP7250, MG5450 und Canon Pixma MG6350

Von Canon kommen gleich drei neue Modelle der Canon Pixma Single-Ink-Drucker auf den Markt. Es handelt sich um den Canon Pixma iP7250, den Canon Pixma MG5450 und den Canon Pixma MG6350. Im Jahr 2012 darf man von der Überarbeitung der Modelle ein paar mehr Neuheiten erwarten, als das in den letzten Jahren der Fall war. Die gute Nachricht zuerst: Canon hat den Neulingen Druckerpatronen mit verlängerter Reichweite spendiert. Nun die schlechte: Es wurden neue Chips verbaut und somit gibt es erst mal keine kompatiblen Tintenpatronen. Die drei Drucker sollen ab November im Fachhandel verfügbar sein. Dort werden sie mit einer Garantie von einem Jahr angeboten.

Canon Pixma iP7250

Canon Pixma iP7250

 

Die Neuerungen beim Canon Pixma iP7250

Der Canon Pixma iP7250 basiert auf dem Canon Pixma iP4950 und kommt zu einem Preis von rund 90 Euro in den Handel. Er bringt wie gewohnt einen automatischen Duplexer mit und kann auch immer noch CD bedrucken. Im Gegensatz zum Vorgängermodell ist der Canon Pixma iP7250 nun aber serienmäßig mit einem WLAN-Modul ausgestattet. Auch bei der Druckgeschwindigkeit wurde nachgelegt. Der Neuling schafft pro Minute zehn Farbdrucke oder 15 s/w Drucke.

Aber auch einige Einschränkungen gegenüber dem Vorgängermodell sind beim Canon Pixma iP7250 zu finden. Statt der hinteren Papierzufuhr gibt es künftig eine Kassette für Fotopapier im Postkartenformat. Damit wird die Flexibilität des Nutzers erheblich eingeschränkt. Außerdem bringt der Canon Pixma iP7250 die bisher übliche Pictbridge-Schnittstelle für den Ausdruck von Fotos direkt von der Digitalkamera nicht mehr mit.

 

Was der Canon Pixma MG5450 und Canon Pixma MG6350 leisten

Der Canon Pixma MG5450 wird zum Preis von 150 Euro angeboten. Als Preis für den Canon Pixma MG6350 werden rund 120 Euro angegeben. Sie lösen die Modelle Canon Pixma MG6250 ab, während der Canon Pixma MG8250 weiter im Handel bleibt. Der Canon Pixma MG6350 unterscheidet sich vom MG5450-Modell dadurch, dass er in Ergänzung des Bedienfelds ein Display mit einer Diagonalen von drei Zoll mitbringt und das Display des Schwestermodells 3,5 Zoll groß und tauchfähig ist.

Canon Pixma MG5450

Canon Pixma MG5450

 

Beide können über WLAN in Netzwerke eingebunden oder über einen USB-Port mit einem PC verbunden werden. Außerdem beherrschen sie den CD-Druck und sind serienmäßig mit einem Duplexer versehen. Einen Ethernet-Port bringt nur das Modell Canon Pixma MG6350 mit. Er arbeitet darüber hinaus mit einer Graupatrone, deren Vorteile vor allen beim Fotodruck zum Tragen kommen. Einschränkungen gegenüber den Vorgängermodellen gibt es hier ebenfalls durch den Ersatz der hinteren Papierzuführung gegen eine Papierkassette, die lediglich Fotopapier im Postkartenformat aufnehmen kann.

Canon PIXMA MG6350

Canon Pixma MG6350

 

Neue Canon Patronen PGI-550 und CLI-551

Beim Kauf der neuen Modelle werden die Standardpatronen, mit denen bis zu 330 Seiten in Farbe und 300 ISO-Seiten in s/w ausgedruckt werden können. Wer später beim Druckerzubehör sparen möchte, der sollte zu den Druckerpatronen mit verlängerter Reichweite greifen. Sie werden unter den Bezeichnungen PGI-550 und CLI-551 für die Neulinge von Canon angeboten.

Canon CLI-551 PGI-550Mit den Druckkosten platzieren sich die neuen Canon-Drucker im Mittelfeld, bei dem eine größere Kostendifferenz zu den günstigsten Druckern zu beobachten ist. Für den Canon Pixma iP7250 und den Canon Pixma MG5450 fallen im Schnitt für einen farbigen Ausdruck 10,9 Cent und einen s/w Ausdruck 3,5 Cent an. Auf die 3,5 Cent pro s/w Ausdruck bringt es der Canon Pixma MG6350 ebenfalls. Nur bei den farbigen Ausdrucken muss man mit durchschnittlichen Kosten von 11,5 Cent pro Seite tiefer in die Tasche greifen. Positiv fallen die erzielbaren Reichweiten der neuen XL-Druckerpatronen auf. Sowohl die Canon PGI-550 als auch die Canon CLI-551 bringen es auf bis zu 500 s/w Ausdrucke und bis zu 690 Farbdrucke. Damit erweisen sie sich als echt konkurrenzfähig, obwohl auch damit die günstigen Werte der Canon PGI-5 und auch der Canon CLI-8 Druckerpatronen nicht erreicht werden können.

Natürlich hat Canon den Patronen auch wieder neue Chips spendiert. Somit erschweren Sie den Alternativanbietern den Nachbau kompatibler Patronen. Bisher können wir noch nicht sagen, wann es kompatible Patronen mit funktionierenden Chips geben wird.

 

Kommentare

Habe den MG6350 seit 1 Woche. Zwei Probleme.
1. CD/DVD printable bedrucken via Drucker mit Bild von SD-Slot ohne PC. Versatz von gut 3cm beim Ausdruck. Rohling hin.
Via PC (My Image Garden) auch ein Versatz den man experimentell ermitteln muss.
2. Via WLAN schaltet er sich nicht nach der eingestellten Zeit aus.

Wäre toll, wenn du hier mehr erfahren könntest. Links zu Reviews, die nicht das Canon Marketing wiederkäuen.

Hi, dass er bei der Wlan-Funktion nicht ausschaltet ist normal und steht auch in der Bedienungsanleitung. Er muss ja quasi immer bereit sein falls du oder jemand in deinem Haus etwas übers Handy, Laptop, etc. an den Drucker sendet. was du aber machen kannst. Schalte ihn per hand aus. wenn du doch was drucken wilst einfach per wlan senden und er geht von alleine an. zumindest läuft deas bei mir so. ich hab auch ne fritzbox mit wlan, vielleicht geht das deshalb?

was ich bemerke jetzt, anfangs isses mir nicht aufgefallen(hab ihn schon m30 Tage), der drucker druckt nicht zentriert, ja druckkopfausrichtung hab ich gemacht. Besonders auf randlosen bildern ist immer eine seite mehr angeschnitten als die andere.
kann das durch n transport ohne sicherung des druckopfschlittens kommen?
War n weihnachtsgeschenk und musste deshalb für die feier nochmal zu meinen eltern, nachdem ich ihn schon 20 tage benutzt habe.
???
gruß

MG5450S

Das war wohl mein letztes Canon-Gerät.
Egal ob einfacher Drucker oder All-In-One.
Mein MP970 versagte nach gerade mal zwei Jahren seinen Dienst. Daraufhin habe ich mir den MG5450S zugelegt. Während der MP970 eigentlich insgesamt gut, schnell und günstig durch Alternativpatronen arbeitete, stört mich beim MG5450S insbesondere die Reinigungsfunktion. Diese findet viel zu häufig und scheinbar unendlich lange statt! Hier mal eben eine Seite drucken, wird zur Geduldsprobe, wobei dieser Drucker dabei auch sehr laut ist.
An die entstehenden Kosten durch die dauernde Reinigung mag ich gar nicht denken, zumal noch keine andere Patronen sondern nur Refill-Kits angeboten werden!

Habe mit dem MG545 das Problem, daß er über WLAN zwar verbunden ist, aber weder über Airprint (Mac) noch über LAN angesprochen werden kann.
Beides funktionierte nach der Erstinstallation, jetzt plötzlich nicht mehr.
Werden die LAN Einstellungen zurückgesetzt und neu verbunden, ist er über LAN (Browser -> Eingabe Druckername oder IP oder ping) erreichbar, AirPrint geht dennoch nicht (mehr)
Wer kann helfen ?

Hallo,

wenn im WLAN-Router oder Access Point die Funktion AP-Isolation aktiviert ist, kann ein WLAN-Gerät den Drucker im WLAN nicht erreichen. Also bei Verwendung von WLAN-Drucker muss zwingend diese Funktion im Router/Access-Point deaktiviert sein.

obwohl ja der MG5450 jetzt seit über 6 Monaten auf dem Markt ist, gibt es ja noch keinen wirklich günstigen Alternativen was die Patronen betrifft. Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange so etwas dauert, bis da eine günstige Patronen, (sprich: unter 10 Euro) nachkommt oder wird das wohl für dieses Modell gar nicht passieren?

Hallo,

die Entwicklung hängt immer mit dem Chip zusammen. Peach arbeitet seit Monaten an einem kompatiblen Chip, der es dann ermöglicht, überhaupt erst funktionsfähige Patronen mit arbeitender Tintenfüllstandsanzeige auszuliefern.

Ich hab erst heute mit Peach geredet und es sieht nicht schlecht aus. Der Chip ist zu entschlüsseln und man hofft darauf, dass man vielleicht schon ab Juli kompatible Patronen mit funktionsfähigen Chip anbieten kann. Der Termin ist aber keinesfalls fest, nur eine grobe Schätzung, wenn eben alles gut läuft.

Schönen Gruß,
Andreas

Hat sich da schon etwas getan mit der Entschlüsselung der Canon-Patronen?
Falls es gelingt, will ich mir einen neuen Canon-Drucker kaufen um CDs zu bedrucken.

 

Hi,

die Patronen kommen sicher in den nächsten 1-2 Wochen!

Schönen Gruß,
Andreas

Ich habe seit gestern einen Canon 5450 und würde das Gerät am liebsten wegwerfen. So eine blöde Software habe ich selten erlebt. Ich möchte CDs bedrucken, kann jedoch nicht die Druckqualität auf niedrig setzen, weil das Feld nicht anwählbar ist.

Ich hatte früher einen Canon und war voll zufrieden. So eine Enttäuschung.

BITTE DRINGEND UM HILFE!!! DANKE!

Hallo Robert,

warum genau willst du denn die Druckqualität unbedingt auf neidrig setzen?

Gruß
Andreas

Hallo,

vergangene Woche habe ich den Canon Pixma MG5450 erhalten.
Die Installation verlief problemlos über die Menüführung am Drucker. Den Druckertreiber hat sich mein PC (Windows7) anscheinend direkt aus dem Netz geholt. Die dem Drucker beiliegende CDR wurde nicht benötigt.
Die WLAN-Einrichtung erfolgte manuell über die Eingabe des Zugangscodes.
Danach war problemlos der Druck vom PC, Ipad und Iphone möglich. Auch die Kopierfunktion war gegeben.

ABER beim Versuch zu Scannen wurde immer nur die USB-Verbindung zum PC angeboten.

Da ich nicht wusste, ''wie der PC wissen sollte'', dass er nun einen Scan empfangen soll, dachte ich, dass vielleicht doch noch eine Software installiert werden müsse.

Also CDR in den PC und los.

Gerne würde ich nicht alle mitgelieferten Programme installieren.
Also habe ich nur die ausgewählt, bei der mir angezeigt wurde, dass diese zum Scannen notwendig seien, die MP-Drivers.

Danach wurde ich durch die Installation geführt und habe erneut den Drucker mit dem WLAN verbinden müssen.
Nach dem Abschluss wurde der Drucker nicht über das Netzwerk erkannt.

Also das Ganze noch 4x ausprobiert.

Es wurde dann einmal angezeigt, dass das Online-Benutzerhandbuch nicht gefunden wurde (wie auch, das habe ich ja nicht installiert).
Also das Ganze noch zweimal mit den MP-Drivers und dem Online-Benutzerhandbuch.
Der Drucker wird nicht gefunden.

Muss ich das ganze Softwarepaket installieren?

Warum wurde der Drucker zuvor problemlos gefunden und jetzt nicht mehr.

Was ist zu tun?

Normales Drucken funktioniert zurzeit auch nicht mehr (der Drucker wird nicht gefunden, oder der Drucker führt einen anderen Vorgang aus).

Vielen Dank für die Hilfe
Paula

Hallo Paula,

ich würde mal das ganze Softwarepaket installieren und es dann testen. Du kannst die einzelnen Programme ja auch danach wieder deinstallieren.

Patronennachbauten gibt es inzwischen haufenweise. Refillen ist auch kein Problem. Kaufen würde ich mir den Drucker trotzdem nicht mehr. Die häufigen Reinigungsvorgänge dauern oft länger als 2 Minuten, das nervt gewaltig und die Tinte ist auch ohne zu Drucken ruckzuck verbraucht. Das habe ich in keinem der tollen Tests gelesen. Der Serviceberater sagt, das könne man nicht ändern, ich solle mir doch inzwischen einen Kaffee kochen. Eine neue Firmware sei nicht geplant. Mein Vorgänger iP4200 hat mir mit seine 2 Kasseetten mehr Freude bereitet.

Patronennachbauten gibt es inzwischen haufenweise. Refillen ist auch kein Problem. Kaufen würde ich mir den Drucker trotzdem nicht mehr. Die häufigen Reinigungsvorgänge dauern oft länger als 2 Minuten, das nervt gewaltig und die Tinte ist auch ohne zu Drucken ruckzuck verbraucht. Das habe ich in keinem der tollen Tests gelesen. Der Serviceberater sagt, das könne man nicht ändern, ich solle mir doch inzwischen einen Kaffee kochen. Eine neue Firmware sei nicht geplant. Mein Vorgänger iP4200 hat mir mit seinen 2 Kasseetten mehr Freude bereitet.

Warum auch immer hatte sich mein Scan Problem in Luft aufgelöst und der MG5450 druckt seitdem problemlos und viel.

Nun möchte ich gerne CDRs bedrucken.
Immerhin habe ich den entsprechenden Träger schon gefunden.

Leider finde ich niergens eine Anleitung.
Bei meinem alten IP4000 (oder ähnlich) hatte ich ein Canon-Programm (DiscPrint ?) zum CD 'designen'
Das Bedrucken war damit problemlos möglich.

Nun habe ich schon Image Garden und anderes installiert.
Gibt es kein CD-Label-Design-und-Druck-Programm mehr?

Das Online-Handbuch klärt mich über alles mögliche auf, aber nicht über das Bederucken von CDRs.

Im Netz finde ich nur ein Youtube-Video, dass mir erklärt wie ich CD-Labels direkt von einer anderen CD scanne und auf meinen Rohling drucken kann.

Aber das kann ja nicht die Lösung sein, dass ich mir erst eine runde Schablone bedrucken muss, um diese dann zu scannen und so mein Layout auf die CDR zu übertragen.
Oder?

Bitte um Hilfe!

Danke

Paula

Hallo Paula,
habe mir auch - weil mein IP 4200 nach mehr als 15 Jahren den Dienst versagte - einen neuen Drucker zulegen müssen. Es wurde der mg 5450. Das Problem mit dem CD/DVD Druck und vor allem mit der Selbstgestaltung des Motivs hatte ich auch. Da ich von meinem alten IP4200 noch die Installations DVD hatte, habe ich davon nur das DVD Druck Programm neu aufgespielt und siehe da, der mg 5450 arbeitete wie zuvor der ip4200. Garden brauch ich daher nicht.
Gruß
Werner

Nochmal Werner,
Disc Print - genau so heißt das! Läuft!

Leider weine ich auch nach meinem alten IP 4000. Mit meinem jetzigen MG 6350
bin ich sehr unzufrieden. Laut, langsam, sclechte Beschreibung (nich einmal ein Benutzrhandbuch). Übringes: Weiss jemand wie ich zu ein Benutzerhandbuch kommen kann?
Danke
Willy

Um CD oder DVD zu bedrucken habe ich bei meinem neuen Drucker MG5450 die Original CD mit den Programmen vom IP 4200 (alter leider nicht mehr funktionirenden Drucker) genommen, das Programm für den CD Druck eingestpielt und siehe da, man braucht kein Garden. Der MG 5450 druckte anstandslos mein selbst erstelltes Motiv auf DVD.

Vo bekomme ich ein Benutzerhandbuch für mei Canon mg6350?

Mein Canon pixma MG5450S verlangt Druckerpapier in der kleinen oberen Fotolade, wenn ich z. B. farbige Mails oder Rezepte ausdrucken will.
Wie kann ich ihn dazu bewegen, sich auf die untere Schublade mit Normalpapier zu konzentrieren?
Vielen Dank für entsprechende (verständliche) Tipps!

Hallo,

man kann das vor dem drucken im Druckertreiber einstellen. Dort wo du auch die Druckqualität und Seitenformat einstellen kannst. Diese Einstellung kann man dann auch für den Standarddruck festlegen.

Gruß,
Andreas

Habe den MG6350. Jetzt ist die Tinte leer. Zuerst war der Warnhinweis ;niedriger Tintenstand; jetzt ist rote Kreis mit den Kreuz zu sehen. Bei meinem vorigen Gerät ;iP49xx-serie; konnte man die Reset-Taste drücken und bis zur Erschöpfung weiterdrucken. Weiß jemand ob das auch beim MG6350 funktioniert?
Gruß Mannpitt

Einfach die Fortsetzten-Taste am Drucker mehrere Sekunden gedrückt halten. Ähnlich beschrieben wie hier:

http://www.tintenalarm.de/Tintenpatronen-Druckerpatronen-nachfuellen.php...

 

Gruß
Andreas

Hallo,

Ich habe einen canon ip7250 der auch mit der erste großen schwarzen Patrone sauber und ordentlich druckte.

Nun habe ich die Patrone getauscht(Chip mit umgetauscht) und der Stress fängt an.

Habe laufend unvollständigt gedruckte Zeilen.
Soll sagen das die Zeile nur Halb gedruckt wird in der Zeilenhöhe!

Ein Beispiel; bei einenm groß geschriebenem "E" kann man den mittleren kleinen Strich nicht erkennen, und das zieht sich dann bis zum Ende der Zeile durch.

Wenn ich dann die Seite noch einmal drucke ist es wieder an der geleichen Stelle unleserlich!

Dann nehme ich die Patrone raus setze sie wieder ein und habe dann
3 bis 5 Seiten Ruhr!!!

Kann mir dazu einer einen Tipp geben????

Danke Andreas

Hallo liebe (hoffentlich NICHT) User/in eines Canon Druckers iP7250.

Erfahrungsbericht:
+ 2 Kassetten für DIN-A4 und Fotopapier sehr leicht zu beladen
(obere und untere Lade)
+ CD-Druck in einer sehr guten Qualität!
+ Kompatible Patronen werden ohne Probleme erkannt
+ Ausdruck sehr gut (auf GEEIGNETES Papier!)

Nun zu den negativ Merkmalen...(die leider überwiegen!!!)

- DIN-A4 Papierkassette fasst maximal 125 Blatt = NO GO (Umlenkung um 180°, da KEIN hinterer Einzug mehr, warum auch immer?!? Ich bin Lektor, Vorabdruck des Autors im Schnitt 200-700 Seiten. Sitze ständig vor dem Drucker - muss ja Papier nachlegen.
- bei jedem Einschalten, und ich wiederhole ja bei jedem Einschalten (auch bei einem kurzen Intervall, Gerät war ca. 60 Minuten aus!!) führt diese FEHLPRODUKTION von Canon eine Initialisierungs- Prüfungs- Reinigungs- oder was was auch immer Prozedur durch.
Soll heißen...
EINSCHALTEN und dann darf Man(n) (Entschuldigung Frau ;=) bis zu 3 ( in Worten Drei Minuten) auf den Ausdruck warten !!!!! Egal ob ein Word-Dokument oder Vollfarb-DIN-A4 Fotodruck. Es ruckelt und zuckelt im Gerät wie ein Space-Shutttle auf Cape Canaveral, und immer wenn Mann/Frau denkt - so, jetzt aber - weit gefehlt (siehe oben)

- Hat WiFi ! Ist aber NICHT mit Android/IPhone nutzbar???

NEIN, ich bin kein erklärter Canon-Hasser. Im Gegenteil: Seit 1991 nutze ich Canon wegen der Einzeltinte. Erster Drucker (vor über 20 Jahren war der Canon 600, da auch damals schon WELTWEIT der EINZIGE mit Einzelpatronenen. Marktpreis über 800 Mark also 400 EURO. Hintere Papierzuführung für Fotopapier bis 300 g/m². Versuchen sie das mal mit dem o.g. Modell.

!Kommentare AUSDRÜCKLICH erwünscht

Guten Tag, wie kann ich an meinem Canon iP7250 den Tintenstand abfragen?
Gruß und Dank
E. Kraus

Hallo Erwin,

der Tintenstand wird normalerweise bei jedem Druck angezeigt. Es wird ein kleines Popup angezeigt, dass ein Dokument gedruckt wird und dazu der Tintenfüllstand der einzelnen Patronen. Zusätzlich findet man den Stand auch im Druckertreiber.

Gruß,

Andreas

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Canon Maxify Drucker

Neue Drucker

  Mit der Modellreihe „Maxify“ wagt sich Canon nun auch in das Segment der Tintenstrahldrucker für Businessanwender vor. Zur Serie gehören ein Drucker und vier Multifunktionsgeräte. Sie sollen die Kunden ansprechen, die gute Geräte…

Insider

Gestern habe ich eine interessante Neuigkeit erfahren: Im August sollen die neuen Canon Pixma Drucker und die dazu passenden neuen Druckerpatronen vogestellt werden. Eigentlich wollte Canon diese schon letztes Jahr herausbringen, wegen der Krise…

Kompatible Druckerpatronen

Erst gestern habe ich über die verfügbaren HP 364 Chips gebloggt und heute haben wir noch einige Informationen vom Chip-Spezialisten Static-Control erhalten. Nun sind auch die kompatiblen Chips für die HP 920 und HP 940 Patronen in ausreichenden…

Neue Drucker

Hewlett Packard (HP) hat sein Produktportfolio mit dem HP Officejet 6600 und dem HP Officejet 6700 Premium um zwei weitere Multifunktionsgeräte ergänzt, die die MFP der Baureihe 6500A ablösen sollen. Sie sollen sich als besonders günstig im Hinblick…

Laut Aussage von Epson könnten bis zu 45 Millionen Dollar an Druckkosten pro Jahr bei australischen Kleinunternehmen gespart werden, wenn sie ihre vorhandenen Laserdrucker gegen moderne Tintenstrahldrucker der Business-Klasse eintauschen w…