Epson Druckerpatronen werden nicht erkannt

Dieses Phänomen kommt öfters bei billigen Nachbauten von Epson Tintenpatronen und Druckerpatronen vor. Einige von Ihnen kennen sicherlich dieses ärgerliche Gefühl. Sie setzen die neu gekaufte Druckerpatrone in Ihren Drucker und nach kurzer Zeit erscheint eine Fehlermeldung am Monitor. Die von Ihnen eingesetzte Epson Tintenpatrone wird nicht erkannt.

Was kann man bei dieser Drucker Fehlermeldung tun? Sie müssen die gekauften Epson Druckerpatronen gegen funktionierende umtauschen. Einen Umtausch muss jeder Händler vollziehen, denn diese Epson Patrone ist nicht funktionsfähig und Sie haben zwei Jahre Garantie. Bei dieser Fehlermeldung ist eigentlich immer der Chip auf der Patrone defekt. Das kann zum Beispiel beim Transport, in der Chip Produktion oder beim Aufkleben des Chips auf der Tintenpatrone passieren. Bei unseren angebotenen Epson Druckerpatronen kommt das sehr selten vor, vielleicht alle paar tausend Epson Patronen einmal. Wir empfehlen Ihnen deshalb Ihre Epson Druckerpatronen nur von hochwertigen Herstellern zu kaufen.

Kommentare

Da muss ich ja ein besonderes Händchen haben, bei mir kommt das sehr oft vor und zwar mit Original-EPSON-Patronen, keinen Nachbauten von wem auch immer. Sehr oft, wenn die Garantiezeit des jeweiligen EPSON-Druckers abgelaufen ist.

Da muss ich Ihnen zustimmen. Finger weg von Epson, HP und Canon! Druckermafia.

Thema „Firmware-Ärger bei Epson“
Thema „Schwarzdruck mit feinem weißen Streifen“
- EPSON XP-412 FW-Update ReFill-In Fremd-Patronen =Schwarzdruck mit weißen Streifen
- EPSON XP-412 FW-Update eigenständig bei WLAN-Router-Anschluss ohne Erlaubnis
- EPSON XP-412 FW-Update alle Tinte-Fremdanbieter werden aktuell blockiert
- EPSON Fill-in-Patronen mit Auto-Reset Chip für Epson XP215
--------------------------------------------------------------------
Hallo , aktuell 09-2014 EPSON-XP412 gekauft,
EPSON druckt bei Fremd-Patronen absichtlich Streifen-Bilder, als wenn 1..2 Düsen verstopft sind, Farbausdrucke werden nur blass kopiert, sobald eine Fremdpatrone eingesteckt wird. Fragt absichtlich nach, ob diese Fremdpatrone wirklich genutzt werden soll. Ersetz man alle durch Original-Patronen wird das Zeitungsbild super kopiert, ohne jegliche Streifen.
Original und Fremdpatrone werden durch eine zusätzliche optische Lichtprisma am unteren, hinteren Ende abgetastet. Da Fremd-Patronen diese NICHT haben, werden diese als Fremd-Patronen erkannt. Es wird absichtlich ein "schlechtes Druckbild" und "Streifen-Düsenverstopfen" gedruckt, bis ALLE Patronen wieder durch Original-Patronen ersetzt sind. Dann werden einzelne Fremd-Patronen, wie z.B. Yellow nach 4..5x Drucken ganz abgelehnt, obwohl sie zuvor erkannt wurden. Auch ein Chip-Reset = 100% hilf da nicht mehr. Nimmt man ein eigenes SW/BL/GE/RT/GN-Farbbalken-Testbild zum Drucken, wird alles OK mit Fremd-Patrone gedruckt, nur blass, sobald man ein Bild oder Zeitungsartikel mit Bild nimmt erscheinen die Streifen-Bilder (weiße Streifen, wie Düsenaussetzer) wieder.
Hier wird somit eine Bildanalyse zuvor vorgenommen. Bei Fremd-Patronen dauert das Kopieren und Drucken zusätzliche "ewig lange" gegenüber Normalpatronen, das wird sofort Kopiert und gedruckt !!!
EPSON wird diese Firmware-Anpassung für neuen ALLE Drucker vorgenommen haben.
Ob das FW-Update über den WLAN-Router Anbindung ungenehmigt eingespielt wurde ist wahrscheinlich, da ich die Fremd-Patronen zuvor im Saturn-Markt am Gerät getestet habe und dann gekauft. Per USB-Port habe ich das nicht genehmigt. Somit sobald über WLAN am Router, verbindet sich der Drucker NICHT autorisiert mit EPSON und spielt unerlaubt eine NEUE Firmware ein, die Fremd-Patronen verweigert bzw. nur noch Steifendrucke erzeugt!!! Das gilt für Re-Fill-In-Patronen und 1xFremd-Ersatz-Patronen gleichermaßen.
Die Original-Druckpatronen werden 17x teurer Wie Goldstaub angeboten, das ist Raubrittertum Hoch3 !! Ich würde gerne mehr für einen Drucker zahlen, um freie Tinte/Patronen nach meinen Wünschen einsetzten zu können, das gibt es aber NICHT mehr.
Man sollte sich heute in der breiten Internet-Forum Gemeinde über alle Kanäle zu Wehr setzen. Ich würde gerne für einen einfachen Drucker/Scanner statt 80,-€ 160,-€ zahlen, dafür aber frei Tinte. Es kann nicht sein, dass man für 4x10ml Tinte 60,-€ zahlen soll, alternativ von EDING 4x10ml Tinte 40,-€ wo die reine Nachfülltinte 4x10ml nicht mal 1,-€ kostet für die gleiche Qualität. Hier wird der Verbrauch im wahren Raubrittertum abgezockt und die EU in Brüssel schaut lustig zu.
Mfg Andy_132

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Produktvorstellungen

Diese Woche haben wir unseren Epson B500DN Tintenstrahldrucker gepimpt ;-) Zunächst aber ein paar Fakten zu unserer treuen Druckmaschine und den Druckerpatronen. Der Drucker steht bei uns im Büro und druckt aktuell eine hohe Anzahl an…

Testberichte

Usefulvid hat einen Druckerpatronen-Test für die Epson 26 Serie gestartet und hierbei auch unsere Patronen mit einbezogen. Wir finden das Testergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Vielen Dank für den tollen Bericht. Usefulvid -…
Epson Ecotank L355 & L555 mit Refill-Tinte

Neue Drucker

Mit dem Epson Ecotank L355 und dem Epson Ecotank L555 hat der japanische Hersteller eine völlig neue Modellreihe geschaffen, die sich mit einer innovativen Versorgung mit Nachfülltinte präsentiert. Anders als die bisherigen Modelle arbeiten diese…

Nachfülltinte

Anleitung zum Nachfüllen von Epson Druckerpatronen Hier finden Sie eine Nachfüllanleitung unserer Epson Quickfill-Druckerpatronen wie T0711, T0712, T0713, T0714, T1001, T1002, T1003 und T1004. Unsere Quickfill-Tintenpatronen für Epson Drucker,…

Insider

Seit August 2012 sind die aktuellsten Epson Tintenpatronen Serie 16 und 18 im Handel. Diese Single-Ink-Patronen (je eine Patrone pro Grundfarbe) kommen in den aktuellen Druckern und Multifunktionsgeräten von Epson zum Einsatz und sind somit schon…