Brother klagt gegen Aster Graphics wegen Etikettenbändern für P-Touch-Systeme

 

Chi Kin Wong, der Inhaber von CW Media Pro, ist schon der Dritte, gegen den Brother wegen Verletzungen der Patentrechte beim Verbrauchsmaterial für seine P-Touch-Etikettendrucker klagt. Die erste Klage richtete sich gegen Aster Graphics und LD Products. Bei der zweiten Klage wurden die alternativen Produkte von Sophia Global sowie Nextag und die Kooperationspartner ins Visier genommen.

 

Die in der dritten Klage betroffenen Patente

Die neuerliche Klage ist von Brother am 5. März 2013 vor dem Bezirksgericht Delaware eingereicht worden. CW Media Pro wird vorgeworfen, die Patentrechte von Brother bei kompatiblen Farbbandkassetten für die Etikettendrucker der Brother P-Touch-Reihe zu verletzen. Konkret geht es um die amerikanischen Patente mit folgenden Registriernummern:

  • 6.116.796
  • 5.964.539
  • 5.653.542

 

Bei der Klage gegen Aster Graphics waren noch zwei weitere Patentnummern genannt worden. Betroffen davon ist eine lange Liste von Druckerzubehör für die P-Touch-Systeme. Allein bei der aktuellen Beschwerde gegen CW Media Pro umfasst sie mehrere Seiten. Brother verlangt von CW Media Pro einen angemessenen Schadenersatz sowie eine Lizenzgebühr.Außerdem soll das beklagte Unternehmen die Kosten für die Anwälte und die Gerichtskosten bezahlen sowie eine Unterlassungserklärung unterzeichnen.

 

Der aktuelle Stand bei den ersten beiden Klagen

Patentrechtliche Klagen ziehen sich erfahrungsgemäß sehr in die Länge. Beim Verfahren gegen Aster Graphics wurde jetzt die Frist für die Stellungnahme der Beklagten bis zum 22. April 2013 verlängert. Aster Graphics und LD Products werden von einer Anwaltskanzlei vertreten. Das untermauert die Annahme, dass Aster Graphics der Hersteller der umstrittenen Verbrauchsmaterialien für die P-Touch-Systeme und die anderen beklagten Unternehmen die Handelspartner waren. Das würde bedeuten, dass Aster Graphics eventuell auch diese entschädigen müsste.

 

Freie Tags: 
Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Nachfülltinte

Anleitung zum Nachfüllen von Brother Druckerpatronen Unsere Quickfill-Tintenpatronen für Brother Drucker sind sehr einfach zu Befüllen. Wir bieten diese Patronen für die LC-970 / LC-1000 und für die neuere Patronenserie LC-980 und LC1100 an. An…

Produktvorstellungen

Für meinen heutigen Test habe ich mir den Chip Resetter für Canon PGI-525 und CLI-526 Patronen vorgenommen. Der Chip Resetter von Peach ist seit kurzem lieferbar und kann bei tintenalarm.de bestellt werden. Im Lieferumfang befindet sich der Chip…

Insider

Während der Handel weltweit steigende Absatzzahlen bei den Laserdruckern verzeichnet, behaupten die Epson Vertreter doch allen Ernstes, dass die Tintenstrahldrucker die Laserdrucker langfristig aus dem Rennen schlagen könnten. Ob das gerade bei der…

Am 1. August 2012 gab die Clover Holdings Inc. bekannt, dass die Übernahmeverhandlungen für K + U Printware GmbH sowie Collecture erfolgreich waren. Bei Collecture handelt es sich um eine Tochterfirma des 1990 gegründeten K + U…
Tausende HP-Drucker bei Google sichtbar

  Die Netzwerkeinbindung für HP-Drucker ist an sich eine gute Sache, wäre da nicht der Fakt, dass Tausende dieser in Netzwerke integrierten Drucker bei einer einfachen Google-Abfrage gefunden werden könnten. Man nutzt dafür den Suchbegriff…