Neue Canon Pixma Drucker und Patronen kommen im August

Gestern habe ich eine interessante Neuigkeit erfahren: Im August sollen die neuen Canon Pixma Drucker und die dazu passenden neuen Druckerpatronen vogestellt werden. Eigentlich wollte Canon diese schon letztes Jahr herausbringen, wegen der Krise wurde es aber auf August 2010 verschoben. Diese Info bestätigte ein Mitarbeiter von Canon.
Image

Die aktuellen Canon Pixma Drucker sind sehr beliebt, allen voran die Flagschiffe Canon Pixma IP4600 und das Multifunktionsgerät Canon Pixma MP640 (Bild links). Die aktuellen Canon CLI-521 Druckerpatronen besitzen einen Chip und verhinderten somit über 9 Monate einen Nachbau dieser Patronen. In diesem Blogbeitrag finden Sie weitere Informationen über Druckerpatronen mit Chip.

 

Natürlich lässt es sich Canon nicht nehmen, den neuen Druckern wieder neue Druckerpatronen zu verpassen. Diese neuen Patronen besitzen natürlich wieder einen Chip, und dieser ist wie üblich extrem verschlüsselt. Da Canon bei diesen Chips wieder einen neue Verschlüsselungstechnik benutzt, geht der Konkurrenzkampf um günstige Alternativpatronen wieder von vorne los. Nach meinen Informationen, wird es voraussichtlich ein Jahr dauern, bis es voll funktionsfähige kompatible Druckerpatronen mit Chip gibt. In der Zwischenzeit wird es sicherlich Alternativpatronen ohne Chip geben. Um diese zu nutzen, muss man den Chip der Original Patrone auf die Alternativpatrone setzen und kann dann mit abgeschaltener Tintenfüllstandsanzeige weiter drucken. Sicherlich wird es auch wieder möglich sein, die Original Patronen mit passender Nachfülltinte zu befüllen. Bis es einen passenden Canon Chip Resetter gibt, wird es sicherlich noch weitaus länger dauern.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was sich Canon diesmal überlegt hat, um Alternativanbieter daran zu hindern voll funktionsfähige Patronen anzubieten. Ich werde berichten, sobald es etwas Neues gibt.

Blog Kategorien: 

Kommentare

Mit dem Canon Pixma IP4600 und mit der altenativen Tinte von KMP habe ich mir wohl den kompletten Drucker versaut, so dass er nicht mehr richtig funktioniert.
Das gute Stueck ist jetzt fast ein Jahr alt und nicht mehr zu gebrauchen; viel Geld zum Fenster hinausgeworfen! Zum Glück habe ich noch den Canon Pixma IP4000, der auch mit Patronen ohne Chip arbeitet. Ob ich jemals wieder einen Drucker von Canon, der nur mit verschlüsselten Chips der Druckerpatronen funktioniert, noch einmal kaufen werde - ich denke nicht; solange es noch kostengünstigere Möglichkeitn des Druckens gibt.
MfG. W. Bonk

Hallo Herr Bonk,

was genau wurde denn in Ihren Canon Drucker versaut? Wurden die Düsen des Druckkopfs verstopft?

Falls es Probleme mit der KMP Tinte gibt, haftet dafür KMP. Dafür müssen Sie mich nur kontaktieren.

 

MfG

Andreas Zenkel

"drucker versaut" kenne ich von Kollegen, die no-name oder Pelikan gekauft haben. Die KMP-Patronen sind fast gleich mit dem Original. Die KMP-Hotline 01802020800 (6cent/ANRUF) hilft kompetent und schnell!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Neue Drucker

  Wer sich einen neuen monochromen Laserdrucker wünscht, der kann ab sofort auch zum Ricoh SP 8300DN greifen. Der Neuling bringt es auf bis zu 50 Ausdrucke pro Minute und kann Papier bis zum Format DIN A3 verarbeiten. Er richtet sich vor allem…
Toner Virus Chip

Insider

  Wer jetzt die geklonten Billig-Kartuschen aus Asien kauft, die zum Beispiel als kompatibel zu den Original-Toner Samsung MLT-D101 ausgewiesen werden, geht gleich in zweifacher Hinsicht ein Risiko ein. Sie gefährden durch die oft mindere…

Tintenalarm

Es ist schon wieder so weit, der Osterhase steht bald vor der Tür. Wir haben Ihn aber dabei erwischt, wie er bei uns bereits einmal durchs Lager gehüpft ist. Und nun sind überall kleine bunte Überraschungen zu finden. Da hat sich der Gute wohl…

Produktvorstellungen

Seit heute ist die Katze aus dem Sack: Voraussichtlich ab Anfang Mai kann der schweizer Patronenhersteller Peach, einen Chip-Resetter für die neuesten Canon Pixma Tintenpatronen CLI-526 und PGI-525PGBK liefern. Erst kürzlich wurde bestätigt, dass…

Neue Drucker

Mit den neuen Modellen Lexmark S315, Lexmark S415 und Lexmark S515 spricht der Hersteller vor allem den preisbewussten Kunden an. Die Preise liegen zwischen 100 und 170 Euro. Schon im Herbst 2011 war das Portfolio um zwei Multifunktionsgeräte der…