PRotos X400 – ein deutscher 3D-Drucker

 

PRotos X400 – ein deutscher 3D-DruckerDer PRotos X400 ist ein 3D-Drucker, der aus deutscher Herstellung stammt. Entwickelt wurde er von der German RepRap GmbH, die erst im Jahr 2010 gegründet worden ist. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt in der Entwicklung von 3D-Druckern und einzelnen Bauteilen, die vom Preis her für jedermann erschwinglich sind. Die RepRap GmbH ist mit Niederlassungen in Feldkirchen und Reinheim zu finden und arbeitet sehr eng mit der Universität Bath in Großbritannien zusammen.

 

Das kann der PRotos X400

PRotos X400 Zuerst einmal punktet der PRotos X400 mit einem optisch ansprechenden Design mit viel Edelstahl und Glas. Er muss nicht in einem Hinterzimmer aufgestellt werden, sondern mit ihm kann man die Auftraggeber für 3D-Ausdrucke gern auch zuschauen lassen, wie ihre gewünschten Objekte entstehen. Und diese können beim PRotos X400 eine Grundfläche von 40 mal 40 Zentimetern und eine Höhe bis zu 35 Zentimetern haben. Das Gesamtvolumen der druckbaren Objekte kann bis zu 56 Litern betragen. Eine hohe Präzision beim Ausdruck wird durch die Verwendung von spielarmer Antriebstechnik für die Extruder erzielt.

Auch die Druckgeschwindigkeit des PRotos X400 kann sich sehen lassen. Seine Düsen können pro Sekunde bis zu 15 Kubikmillimeter Material ausgeben. Bei der Auflösung ist eine Schichtstärke von 0,1 Millimetern möglich. Serienmäßig ist der PRotos X400 mit einem Direkt-Drive-Extruder ausgestattet. Eine optionale Ergänzung um einen zweiten Extruder ist möglich. Diese kann wahlweise ein Stützmaterial oder eine zweite Druckfarbe ausgeben. Anders als bei anderen Varianten der 3D-Drucker befinden sich die Fillamentspulen nicht im sichtbaren Bereich, sondern wurden im Gehäuse untergebracht. Das Keramikdruckbett ist optional beheizbar und die Steuerung erfolgt mit Hilfe eines LCD-Displays sowie einem Controller, so dass der Ausdruck auch ohne den Anschluss an einen PC möglich ist.

 

Die Eckdaten beim PRotos X400

Der PRotos X400 bringt rund 35 Kilogramm auf die Waage und ist sowohl für den privaten als auch den gewerblichen Anwender geeignet. Seine Leistungsfähigkeit könnte auch bei der Kleinserienproduktion ausgenutzt werden. Der 3D-Drucker benötigt eine Aufstellfläche von 65 mal 65 Zentimetern und ist 70 Zentimeter hoch. Sein baukastenähnlicher Aufbau lässt viele individuelle Anpassungen durch den Nutzer zu. Zu bekommen ist der PRotos X400 im Onlineshop der RepRap GmbH zum Preis von knapp 2.260 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Allerdings sollte man beim Kauf beachten, dass der PRotos X400 als Bausatz ausgeliefert wird.

Fotos: RepRap GmbH

Video des PRotos X400 3D-Druckers

 

Freie Tags: 
Blog Kategorien: 

Kommentare

Wir haben ( leider ) den Bausatz gekauft. Wer den Drucker selbst zusammenbauen
möchte sollte schon eine ziemlich gut sortierte Werkstatt haben. Bisher haben uns 22 Schrauben, Scheiben oder sonstige Bauteile gefehlt die schlicht nicht mitgeliefert wurden. Auch bei bestellung eines beheizbaren Druckbettes oder eines Doppelexruders wei in unserem Fall fehlen meist die Basisteile wie Kabel
mit Steckern u.s.w.
Alles in allem ist von Bausatz abzuraten, er ist einfach nicht vollständig.

Hallo Michael,

das ist ja sehr ärgerlich. Was hat denn der Hersteller dazu gesagt?

Gruß,
Andreas

Hallo Michael,ich überlege mir gerade welchen 3D Drucker ich mir kaufen werde ,und da schreckt so eine Nachricht natürlich ab.Ich habe mich aber dann gefragt ob Du dem Hersteller dies mitgeteilt hast?Da der Drucker ja in Deutschland gebaut wird sollte der Kontakt doch ohne Probleme möglich sein oder?Wenn soviel Material fehlt kann und darf es eigentlich nicht die Regel sein.
Gruss
Alex.

Ja der X400, den hab ich auch gekauft. Der Bausatz ist mehr als dürftig von der Qualität. Und die eingesetzten Lager LM12UU (0815 HongKong Bullsh*t)^10 sind auch total für die Tonne. Ich hab jetzt schon mehrfach Lager nachbestellt um endlich alle ohne Makel zu haben. Ich hab als erstes welche aus Deutschland für 8€ pro Stück gekauft. Sind auch mehrere Mangelexemplare dabei. Dann bei Ebay noch einen 10er Pack für 12€ - von 10 Lagern ist 1 gut. Die gelieferten Teile von German RepRap hatten sogar Rostspuren. Ich bekomme aktuell meine Y - Achse ums verrecken nicht fehlerfrei. Die X Achse ist ok. Aber auch Konstruktiv ist der Drucker (von der Z-Achse abgesehen und den Profilen) eher ein Alptraum. Bei den Y-Achsen-Schlitten z.B. wird die Lagerbuchse, die Schleppkettenhalter und die Lichtschranke zusammen mit den gleichen Schrauben fixiert.

Ich bereue langsam echt das Ding (~3700€) gekauft zu haben. Kann eigentlich nur davon abraten. Eventuell als Fertiggerät aber vom Bausatz sollte man eigentlich die Finger lassen, wenn man nicht auf Schmerzen steht. >:-(

mir ging es noch schlimmer,erste lieferung beschädigt ,nicht angenommen - reklamiert über drei wochen keine Antwort ,neuere lieferung nach zwei wochen -in zwei paketen -wieder eines beschädigt - angenommen - viele teile fehlten - reklamation - nach ca. drei wochen -fast alles komplett.
zusammenbau test - elektronik defekt - support sehr schwer erreichber - lange wartezeiten bis antwort mind 3 tage.
elektronik wurde repariert - eingebaut - läuft ca 20 min.- wieder defekt
wieder support nicht -schwer erreichbar- jetzt soll ich für elektronik reparatur zahlen. Drucker Kauf Dezember 2013- bis jetzt kein einziges Teil gedruckt.?
Hände weg wollen nur Verkaufen- kein service außer man ZAHLT - Sehr KundenUNFREUNDLICH

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Refill Druckerpatronen

Die Remanexpo vom 29. Januar bis zum 1. Februar 2012 in Frankfurt hält einige interessante Innovationen bereit. Bisher trug diese regelmäßig in Frankfurt, in Dubai und den USA stattfindende Fachmesse die Bezeichnung Remax/Paperworld. Sie widmet sich…

Lexmark erweist sich erneut als Vorreiter bei der Verteidigung der Rechte der Originalhersteller (OEM´s) in Bezug auf die von einigen Wiederaufbereitungen widerrechtlich genutzten Techniken, die über Patente geschützt sind. Die…
Toner Diebstahl

Konica Minolta

  Welche Folgen die teils sehr hohen Kosten für Druckerzubehör haben kann, zeigt ein Blick auf ein aktuelles Urteil der New Yorker Grand Jury. Es wurde gegen den 39-jährigen Adrian Rodriguez verhängt, der Mitarbeiter in einem Unternehmen war,…
Canon CLI-551 & PGI-550PGBK Patronen befüllen

Nachfüllanleitungen

  Kommen neue Serien von Druckerpatronen auf den Markt, bleibt in der ersten Zeit nur das Nachfüllen von Druckertinte, wenn man besonders günstige Druckkosten erzielen möchte. Das Leergutaufkommen bei den Wiederaufbereitern lohnt sich noch…

Tintenalarm

Yippie-ya-yeah, Schweinebacke! Wir sind mit dabei! Deutschlands beste Onlinehändler in der Rubrik Drucker & Zubehör haben wir den 3. Platz gemacht. Wir freuen uns riesig!   www.handelsblatt.com www.channelpartner.de