Neue Canon Drucker: Pixma MG5750, MG6850 und MG7750

 

Mit den Modellen Pixma MG5750, Pixma MG6850 und Pixma MG7750 bringt Canon drei neue Multifunktionsgeräte auf den Markt, zu denen es auch eine neue Patronenserie geben wird. Die gute Nachricht ist, dass es sich um einzeln austauschbare Farbpatronen handelt. Mit den verschiedenen Ziffern der letzten Stelle der Druckerbezeichnung ändert Canon nur die Farbgestaltung der Druckergehäuse. Außerdem hat sich Canon etwas einfallen lassen, um den Druckerbesitzern einen Anreiz für den Kauf originaler Druckerpatronen zu bieten. Wer Tintenpatronen von Drittanbietern verwendet, kann die Cloud-Dienste Dropbox, Evernote, GoogleDrive und OneDrive mit den neuen Multifunktionsgeräten nicht nutzen.
 

 

Ein erstes Unboxing-Video vom Canon Pixma MG5750

 

 

Canon Pixma MG5750 Serie

Beim Multifunktionsgerät Canon Pixma MG5750 (51/52/53) handelt es sich um das Einsteigermodell, das zum Preis von 110 Euro in Deutschland angeboten wird. Er bietet den automatischen Duplexdruck, lässt aber eine Papierkassette sowie eine separate Zuführung für Fotopapier vermissen. Auch CD-Rohlinge können nicht mit diesem Drucker bedruckt werden. Canon hat der Serie Pixma MG6750 neben einen USB-Port und einen WLAN-Adapter einen vollwertigen WiFi-Direkt-Support spendiert. Die Übergabe von Druckaufträgen ist mit der App „Canon PRINT Inkjet/SELPHY“ möglich, die allerdings noch nicht für alle Betriebssysteme zur Verfügung steht.

Canon Pixma MG5750

Serienmodelle: MG5750 = Schwarz, MG5751 = Weiß, MG5752 = Silber/Schwarz, MG5753 = Silber/Weiß

 

Eine kleine Verbesserung gegenüber dem Vorgängermodell Canon Pixma MG5650 gibt es bei der Druckgeschwindigkeit. Sie liegt nun bei 9 Farbseiten oder 12,6 s/w-Seiten pro Minute. Ein randloses Foto im Postkartenformat schaffen die Multifunktionsgeräte der Serie Canon Pixma MG5750 nun in 41 Sekunden. Das Druckwerk liefert eine Tröpfchengröße von zwei Pikolitern Dyetinte. Neben den einzelnen Farbpatronen Canon CLI-571 für Cyan, Gelb und Magenta kommen je eine Tintenpatrone mit Textschwarz (PGI-570) und mit Fotoschwarz zum Einsatz.
 

Die Eckdaten der Serie Canon Pixma MG6850

Die Multifunktionsgeräte der Baureihe Canon Pixma MG6850 kommen als Nachfolger des Modells Canon Pixma MG6650 auf den Markt und sollen etwa 140 Euro kosten. Die Mehrkosten gegenüber dem Basismodell entstehen durch das etwas größere Display, das beim Mittelklassemodell Touchfähigkeiten mitbringt. Außerdem haben die Drucker der Serie Canon Pixma MG6850 serienmäßig ein Kartenlesegerät mit an Bord. Was viele Nutzer daran vermissen werden, sind die PictBridge-Schnittstelle sowie der USB-Host. Das Druckwerk der Canon Pixma MG6850-Modelle ist mit maximal 9,7 Farbseiten oder 15 s/w-Seiten etwas schneller als das der Einsteigerserie. Ansonsten sind die Ausstattungsmerkmale und auch die Konnektivität sowie die verwendeten Tintenpatronen mit dem Einsteigermodell Canon Pixma MG5750 identisch.

 Canon PIXMA MG6800 Serie

Serienmodelle: MG6850 = Schwarz, MG6851 = Weiß, MG6852 = Silber/Schwarz, MG6853 = Silber/Weiß

 

Das Flaggschiff der neuen Serien: Canon Pixma MG7750 und MG7751

Das Multifunktionsgerät Canon Pixma MG7750 wird nur in zwei verschiedenen Gehäusefarben geben. Zum Preis von rund 200 € löst es das Vorgängermodell Canon Pixma MG7550 ab. Neu an Bord ist der WiFi-Support. Von den beiden bereits vorgestellten Serien unterscheidet sich das Modell Canon Pixma MG7750 durch die integrierte Papierkassette für einen Vorrat von 125 Blatt sowie die Kassette für bis zu zwanzig Blatt Fotopapier im Postkartenformat. Auch ist der höhere Preis dadurch gerechtfertigt, dass das Multifunktionsgerät auch CD-, DVD- und Blu-ray-Rohlinge bedrucken kann. Das touchfähige Display bringt eine Diagonale von 3,5 Zoll mit. Ebenfalls mit an Bord sind ein Kartenlesegerät sowie ein LAN-Port. Eine Besonderheit weist das Modell Canon Pixma MG7750 bei den Tintenpatronen auf, da hier zusätzlich zu den drei Farbpatronen und den beiden Schwarzpatronen eine Patrone mit grauer Tinte zum Einsatz kommt.

Canon Pixma MG7750 und MG7751

Serienmodelle: Canon Pixma MG7750 = Schwarz, PIXMA MG7751 = Weiß

 

 

Die neuen Tintenpatronen Canon CLI-571 und PGI-570GBK

Die Textschwarzpatrone Canon PGI-570GBK hat eine Reichweite von 300 Seiten sowie mit XL-Reichweite von 500 Seiten. Die Standardpatronen Canon CLI-571C/M/Y bieten eine Reichweite zwischen 306 und 347 ISO-Farbseiten oder 121 bis 136 Fotos im Format 10 x 15 Zentimeter. Die Reichweiten der XL-Patronen Canon CLI-571XLC/M/Y werden mit 645 bis 715 ISO-Farbseiten oder 267 bis 340 Fotos im Postkartenformat angegeben. Das Fotoschwarz in der Standardkartusche Canon CLI-571BK reicht für durchschnittlich 376 Fotos. Mit der XL-Version können rund 810 Fotos gedruckt werden.

Was die Patronen kosten werden, steht aktuell noch nicht fest. Geändert zu den Vorgängerpatronen CLI-551 wurde anscheinend auch nicht wirklich viel. Obwohl, eine Sache schon: Es wurde natürlich ein neuer Patronenchip verbaut. Dieser kann bestimmt eine noch genauere Tintenfüllstandsanzeige darstellen. Und nebenbei hat er sicher auch eine neue Verschlüsselung, damit die Alternativanbieter auch wieder etwas zu tüfteln haben :-)

 

Canon CLI-571 Tintenpatronen

 

 

Fazit

Da für die Patronenchips der neuen Patronenserie CLI-571 und PGI-570GBK auch neue Verschlüsselungen entwickelt wurden, dürfte es eine ganze Weile dauern, bis Recyclingpatronen oder kompatible Patronen auf dem Markt erscheinen. Deshalb unser Rat: Kaufen Sie vorerst nur die älteren Druckermodelle mit den bekannten CLI-551 Patronen, wenn Sie preiswert drucken möchten. Dafür gibt es bereits umweltfreundliche und kostengünstige Alternativpatronen, die Ihnen die gleiche Druckqualität, Garantien und den Nutzerkomfort der originalen Canon-Patronen bieten. In wie weit Einschränkungen bei den neuen Druckermodellen bestehen, wenn man keine Originalpatronen von Canon nutzt, kann man auch noch nicht sagen. Einen Kauftipp kann man deswegen nicht vergeben.

 

Hi, ich bin Andreas Zenkel von tintenalarm.de und blogge hier seit 2004.
Unseren Blog fülle ich bevorzugt mit Themen rund um Drucker, Tinte, Toner und Druckerpatronen.
Über Kommentare würde ich mich sehr freuen :-)

Blog Kategorien: 

Kommentare

Die Drucker sind zwar schick aber eine wirkliche Verbesserung habe ich jetzt nicht gefunden. Und da es noch keine kompatiblen Patronen gibt, werde ich mir keinen dieser Drucker kaufen.

Hi, obwohl es sich beim Canon Pixma MG5750 um ein Einsteigermodell handelt bin ich der Meinung das er vor allem für den Heimgebrauch bestens geeignet ist :).

Viele Grüße
Moritz

Hallo,
leider habe ich jetzt zum ersten Mal an meinem im März gekauften Canon Pixma MG 7550 versucht, die CLI 551 als Ersatzpatrone von KLM und einer anderen Firma einzusetzen: erfolglos. Der Drucker erkennt die Ersatzpatronen nicht. Hat jemand einen Tipp oder ähnliche Erfahrungen?
Wäre sehr dankbar!
Best,
Minko

Hallo Minko,

wenn er die Druckerpatronen nicht erkennt, dann liegt es am Chip. Wahrscheinlich ist der Chip defekt.

Du musst nur funktionierende Patronen einsetzen und dann sollte er wieder drucken. Passende Tintenpatronen made in Germany findest du hier: http://www.tintenalarm.de/druckerpatronen-tintenpatronen-canon-pixma-mg-...

Gruß
Andreas

 

Hi...ist jemanden Bekannt ob es dafür Kompatible Patr. geben wird?
Sonst werde ich den Drucker wieder verkaufen.
MfG.

Hallo,

passende Tintenpatronen mit neuem Chip wird es vorerst nicht geben. Als erstes kommen bald Patronen mit dem leergedruckten Originalchip von Canon darauf. Mit den Patronen kann man drucken, jedoch ohne Tintenfüllstandsanzeige. Ich denke frühestens Mitte 2016 wird es einen kompatiblen Chip geben. Aber es kann auch noch länger dauern. Das kann leider noch keiner sicher sagen.

Hallo!
bin seit stunden verzweifelt im netz am rumsuchen oder hotlines anzurufen, wo nie jemand abnimmt....
hab vor ca 1 Jahr einen canon pixma mx920 drucken gekauft und müsste nun dringend insb. die PGBX Tintenpatrone (bald aber auch die andern) ersetzen. leider steht nirgends eine ml angabe drauf, was es fast unmöglich macht ein ersatzprodukt online zu bestellen. mal finde ich angaben von 11ml, dann wieder 15ml oder gar 22ml (dies aber wahrscheinlich nur für eine XL version? dann müsste wohl auch XL aufgedruckt stehen, oder?). wenn mir jemand weiterhelfen könnte welche Patronen genau (ml Angabe, kompatible Tinte) und ev auch wo (ich lebe in der Schweiz, daher am liebsten eine Verkaufsstelle hier) ich ersatzpatronen idealerweise sehr rasch bestellen kaufen könnte wäre ich super dankbar!
danke und Gruss
anna

Hallo Anna,

hier findest du alle passenden Patronen und auch die gewünschten Informationen zum Inhalt.

http://www.tintenalarm.de/druckerpatronen-tintenpatronen-canon-pixma-mx-...

(MX925 & MX920 sind baugleich)

vielen herzlichen Dank!!

Gerne :-)

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Vor dem letzten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft war es nur noch ein Teilnehmer, der sich Chancen auf die 1.000 Euro Gewinnprämie ausrechnen durfte. Doch auch Marc G. lag mit seinem Tipp auf Nordirland (3:1) weit daneben. Wir…

Tipps & Infos

Versinkt Ihr Haushalt oder Büro im Chaos und Sie wissen nicht mehr wo Sie etwas hingelegt haben? Kein Problem: Mit Ihrem Tintenstrahldrucker können Sie mühelos Ordnung schaffen. Vor allem für Tintenstrahldrucker gibt es spezielles Etikettenpapier…

Neue Drucker

Wer bisher ein Multifunktionsgerät mit Tintenstrahltechnik haben wollte, das auch DIN A3 verarbeiten kann, der hatte die Wahl aus Brother und Hewlett Packard. Nun kann man auch zum Epson Workforce WF-7515 und zum Epson Workforce WF-7525 greifen.…

Unter der Bezeichnung „Instagram“ wird eine Applikation für mobile Endgeräte angeboten, die mit dem Betriebssystem Android oder iOS arbeiten. Die App ist kostenlos zu bekommen. Sie ist seit Oktober 2010 für iOS zu bekommen und hat im…

Neue Drucker

Nach einem Artikel in einer Hannoverschen Lokalzeitung und ChannelPartner sollen allein im Justizministerium des Bundeslands Niedersachsen mehr als 4.000 Samsung-Drucker in den Schrott wandern. Grund: Es hat unter den Mitarbeitern des Ministeriums…