HP Officejet 6600 und HP Officejet 6700 Premium mit neuen Druckerpatronen

Hewlett Packard (HP) hat sein Produktportfolio mit dem HP Officejet 6600 und dem HP Officejet 6700 Premium um zwei weitere Multifunktionsgeräte ergänzt, die die MFP der Baureihe 6500A ablösen sollen. Sie sollen sich als besonders günstig im Hinblick auf die zu erwartenden Druckkosten erweisen. Gut nachgelegt wurde bei der Druckleistung. Der HP Officejet 6600 schafft bis zu acht Seiten pro Minute in Farbe und kann bis zu 14 s/w Seiten pro Minute liefern. Im Farbmodus liefert der große Bruder HP Officejet 6700 Premium neun Seiten und im s/w Modus maximal 16 Seiten.

 

 

Beide neuen Multifunktionsgeräte können einen Papiervorrat von bis zu 250 Blatt aufnehmen und sind mit einem automatischen Einzug für die Originale zum Kopieren, Scannen und Faxen ausgestattet. Ein Faxmodul und ein WLAN-Adapter sind serienmäßig mit an Bord. Für die Bedienung steht ein 2,7 Zoll großes und touchfähiges Display zur Verfügung. Beide Neulinge beherrschen HP ePrint und kommen auch mit Druckaufträgen über Apple Airprint klar.

 

Der HP Officejet 6700 Premium bietet für einen Aufpreis von nur zwanzig Euro gegenüber dem Schwestermodell zusätzlich noch eine Duplexeinheit für den Ausdruck, ein duplexfähiges ADF und einen Ethernet Port an.

 

HP Officejet 6700 Premium mit neuen Druckerpatronen

 

Druckerpatronen und Druckkosten beim HP Officejet 6600 und 6700 Premium

Für die in edlem Schwarz gehaltenen Multifunktionsgeräte hat HP auch neue Druckerpatronen entwickelt. Die schwarzen Patronen sind unter der Nummer HP 932 erhältlich. Bei den s/w Druckerpatronen HP 932 kann der Käufer wählen, ob er sie für eine Reichweite von 400 oder in XL-Ausführung für 1.000 ISO-Seiten haben möchte. Bei den unter der Nummer HP 933 erhältlichen farbigen Druckerpatronen gibt es diese Auswahl leider nicht. Sie sind mit einer Reichweite von 825 Seiten zu bekommen.

Bei den entstehenden Druckkosten darf man sich beim HP Officejet 6600 und 6700 Premium darauf freuen, dass die niedrigen Kosten der Vorgängermodelle erhalten werden konnten. Wer noch günstiger drucken möchte, kann alternativ zu den Neulingen zur HP Officejet PRO greifen oder sich beim Konkurrenten Epson bei der Workforce-Reihe bedienen.

Neue HP-Patrone: HP CN056A gelbe 933xl Druckerpatrone

 

Blog Kategorien: 

Kommentare

das ADF ist auch beim Premium nicht duplexfähig

Danke für den Hinweis!

Welche kompatiblen Patronen sind denn zu empfehlen?

Hallo,

bald gibt es Patronen von Peach, die sind sicher wieder sehr gut!

Gruß,
Andreas

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Tipps & Infos

Man sollte den Youngstern mehr zutrauen, als man auf den ersten Blick denkt. Einem Jugendlichen ist es gelungen, aus banalen LEGO-Bausteinen und einer Reihe von Motoren einen funktionierenden Drucker zu bauen! Der junge Mann heißt Leon Overweel und…
A3+ Fotodrucker im Test: Epson Stylus Photo R3000 - Canon Pixma Pro 1

Neue Drucker

  Druckerchannel hat die Modelle Epson Stylus Phote R3000 und den Canon Pixma Pro 1 in einem Test gegeneinander antreten lassen und dabei verschiedene Aspekte genauer unter die Lupe genommen. Dass diese Modelle dafür ausgewählt worden sind,…
Armor vergleicht Klone für Druckerpatronen mit Pferdefleischskandal

Insider

  Armor ist ein in Frankreich beheimatetes Unternehmen, in welchem unter Anderem Druckerzubehör hergestellt wird. In einer Pressemitteilung stellten die Manager des Unternehmens Parallelen zwischen der Schwemme an gefälschten Druckerpatronen…
Aus Ruß Druckertinte herstellen

Tipps & Infos

Anirudh Sharma ist ein Wissenschaftler vom Massachusetts Institute of Technology. Er hat einen simplen Mechanismus erfunden, mit dem aus Rußpartikeln, ein wenig Öl und Alkohol schwarze Druckertinte hergestellt werden kann. Noch ist das Gerät in der…

Neue Drucker

Neben den schon vorgestellten Pixma- Multifunktionsgeräten, gibt es in der Einstiegsklasse mit den beiden Pixma MG5150 und MG5250 zwei weitere Multifunktionsdrucker von Canon. Der MG5150 ist der Nachfolger des MP550 und der neue MG5250 löst den…