Neue Dell Drucker v725w und Dell 1660w

 

Wer sich gerade eben einen neuen Drucker zulegen möchte, der könnte sich mit einem Dell Gutschein beim Gutscheinpony interessante Neuerscheinungen mit satten Preisnachlässen kaufen. Einer der Neulinge ist der Dell v725w. Er ist ab Mitte Februar verfügbar und arbeitet nach dem Tintenstrahlprinzip. Das Modell ist als Multifunktionsgerät ausgelegt, was auch Dokumente scannen und kopieren kann. Auch eine Faxfunktion hat der Dell v725w mit an Bord. Er bringt einen WiFi-Support mit und ist mit Schnittstellen ausgestattet, über die Dokumente auch ohne Umweg über den Computer gedruckt werden können.

 

Die technischen Eckdaten des Dell v725w

 

Die Verbindung zum Computer wird beim Dell v725w über einen USB 2.0 Port hergestellt. Er benötigt eine Aufstellfläche von 46,5 mal 43,3 Zentimetern und ist rund 25 Zentimeter hoch. Damit passt er auch in die Druckerauszüge der meisten handelsüblichen Schreibtische. Im Draft-Modus hat der Dell v725w eine enorme Arbeitsgeschwindigkeit zu bieten. Pro Minute können bis zu 35 Seiten s/w und dreißig Seiten in Farbe ausgedruckt werden. Bei der ISO-Geschwindigkeit schlagen zehn s/w-Seiten und sechs Farbseiten pro Minute zu Buche. Die maximale Auflösung wird im technischen Datenblatt mit 4.800 mal 1.200 Dots per Inch angegeben. Die gleichen technischen Werte bringt das Vorgängermodell Dell v525w mit, der zum Preis ab 94 Euro netto für Geschäftskunden im Dell-Onlineshop zu haben ist.

Dell v725w Tintendrucker (Fotos von Dell.com)

 

Momentan auch günstige Farblaser für Einsteiger bei Dell zu bekommen

 

Ein Blick in den Dell Onlineshop zeigt, dass sich für den Privatkunden auch der Einkauf beim Wunsch nach einem günstigen Farblaserdrucker lohnt. Der Dell c1660w ist momentan statt für mehr als 200 Euro schon ab 153 Euro zu bekommen. Er arbeitet mit der energiesparenden LED-Technik und ist für Anwender gedacht, bei denen ein durchschnittliches monatliches Druckvolumen von bis zu 500 Seiten anfällt. In Spitzenzeiten kann der günstige Laserdrucker auch einmal bis zu 30.000 Ausdrucke pro Monat bewältigen. Interessant ist auch der Fakt, dass der Dell 1660w sowohl mit MAC OS als auch mit Windows ab der Version Vista zusammenarbeiten kann und von den Treibern her auch auf das noch sehr neue Windows 8 vorbereitet ist. Er ist von der Leistung her sowohl für den privaten Anwender als auch für das kleine gewerbliche Büro geeignet.

dell c1660w

Dell C1660W Laserdrucker (Fotos von Dell.com)

 

Die Leistungsdaten und der Lieferumfang des Dell c1660w

 

Im Standardschacht kann der Dell c1660w mit 150 Blatt Papier bevorratet werden. Er verwendet beim Druckerzubehör Verbrauchsmaterial, bei dem eine Reichweite von 1.250 Seiten in Schwarz und 1.000 Seiten in Farbe zu Buche schlägt. Im Lieferumfang sind Kartuschen mit Toner enthalten, mit denen je 500 Farbseiten und s/w-Seiten ausgedruckt werden können. Die maximale Auflösung wird mit 600 mal 600 dpi angegeben. Bei den Tests mit Standardauflösung wurde ein Leistungsvermögen von zwölf s/w-Drucker und zehn Farbseiten pro Minute ermittelt. Die Grundmaße des Druckers betragen 52,5 mal 43,1 Zentimeter. Seine Höhe wird mit 22,5 Zentimetern ausgewiesen. Eines der funktionellen Highlights des Dell c1660w ist, dass er Druckaufträge auch von mobilen Endgeräten aus entgegennehmen kann. Eine entsprechende Mobile Print App wurde von Dell im Januar 2013 bereitgestellt. Außerdem bietet das Aktionsmodell der Farblaserdrucker von Dell einen Support für die WiFi-Nutzung an.

 

Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Neue Drucker

  Wie schon in der Überschrift zu lesen ist, befasst sich dieser Artikel mit dem Test des Canon Pixma MG 6150, beginnen werde ich mit den technischen Daten. Technische Daten: Innovatives Bedienkonzept mit Intelligent Touch System 6…

Tipps & Infos

Das Kürzel MPS, was für Managed Print Services steht, sollte man sich gut merken, wenn man regelmäßig größere Mengen an Ausdrucken anfertigen muss. Wichtig ist es, dass man sich ein Paket sucht, was gut an die eigenen Anforderungen angepasst ist…

Hewlett Packard erweitert aktuell kräftig sein Produktportfolio. Auch die HP Laserjet Pro 400 Serie hat Zuwachs bekommen. Die vier neuen s/w Laserdrucker sind von der Leistung her auf kleinere Arbeitsgruppen zugeschnitten. Der Einstieg ist zum…
Canon CLI-551 & PGI-550PGBK Druckerpatronen

Insider

  September 2012 veröffentlichte Canon die neuen Druckermodelle der Canon Pixma Flotte. Dazu gab es auch gleich neue Tintenpatronen mit der Bezeichnung CLI-551 & PGI-550PGBK. Nach einigen Jahren gab es nun wieder echte Veränderungen an den…
Jettec Patente Klage Epson

Insider

Dass die originalen Hersteller von Druckerpatronen versuchen, die Alternativanbieter über den Vorwurf von Patentrechtsverletzungen vom Markt zu verdrängen, das zeigen die unzähligen in der Vergangenheit anhängigen Verfahren, die teilweise erst in…