Neue Laserdrucker von Samsung: SCX-3400 F, SCX-3405 W/F/FW mit teurem Toner

Mit einem Anschaffungspreis zwischen 130 und 200 Euro erweisen sich die neuen s/w Multifunktionsgeräte SCX-3400 und SCX-3405 des koreanischen Herstellers Samsung als recht günstig. Doch als Vielnutzer sollte man auch die Folgekosten der Toner im Auge behalten. Und diese sollen bei dieser Modellreihe ziemlich hoch sein, obwohl es sich um Laserdrucker handelt, die ansonsten vom Unterhalt als recht preiswert gelten.

 

Was die Samsung SCX-340X Reihe gemeinsam hat

Die sechs Neulinge sind mit einem Papierfach für bis zu 150 Blatt ausgestattet, dem allerdings leider der Staubschutz fehlt. Außerdem lässt es sich nicht erweitern. Dafür ist keine manuelle Formatanpassung wie bei den Vorgängermodellen mehr notwendig. Auch ein USB Port ist serienmäßig mit an Bord. Die Leistung der Samsung SCX-340X Reihe wird beim reinen Drucken mit 20 Seiten pro Minute und beim Kopieren mit 14 Blatt pro Minute angegeben.

 

 

Die Unterschiede bei der Samsung SCX-340X Reihe

 

Die Basis stellen die Modelle Samsung SCX-3405 und der Samsung SCX-3400 dar. Ihnen fehlt der WLAN-Adapter, mit dem der Samsung SCX-3405W für einen Aufpreis von zwanzig Euro serienmäßig ausgestattet ist. Die Modelle Samsung SCX-3400F und Samsung SXC-3405F sowie der Samsung SCX-3405FW haben eine Faxfunktion sowie einen automatischen Dokumenteneinzug mit an Bord. Das FW-Modell ist zusätzlich noch mit einem WLAN-Adapter ausgestattet. Die beiden mit WLAN versehenen Modelle mit einer „5“ an der letzten Stelle sind mit einem weißen Gehäuse zu bekommen und verfügen über eine WPS-Taste. Sie dient dazu, blitzschnell eine Verbindung zu WiFi-Direct-fähigen Endgeräten zum mobilen Empfang von Druckaufträgen aufzubauen.

 

 

Die Druckkosten und Tonerkartuschen bei der Samsung SCX-340X Reihe

Die sechs Neulinge werden mit einer Einwegtonerkartusche ausgeliefert, die bei einem Deckungsgrad von fünf Prozent eine Reichweite von ca. 700 Ausdrucken hat. Die Tonerkartusche zum Nachkaufen bringt eine Reichweite von 1.500 ISO-Seiten mit.

 

 

Mit einem durchschnittlichen Preis von rund vier Cent pro ISO Textseite, berechnet auf 10.000 durchschnittliche Seiten, kann sich Samsung mit seiner neuen SCX-340X Baureihe leider nur auf den hinteren Rängen beim Kampf um die günstigsten Druckkosten platzieren.

 

Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Tipps & Infos

Es gibt eine ganze Menge von Faktoren, von denen es abhängt, ob man einen guten oder schlechten Ausdruck bekommt. Dabei gerät im Alltag das Papier am häufigsten in Vergessenheit. Doch allein schon ein Blick auf die im Fachhandel verfügbare…

Canon hat mit dem Canon Pixma MP230, Pixma MG2250, Pixma MG3250 und Pixma MG4250 gleich vier neue Multifunktionsgeräte auf den Markt gebracht, die sich von Preis und Ausstattung her an den Einsteiger richten. Bei genauerem Blick handelt es sich…
HP Officejet Pro X551dw

Neue Drucker

  Schon im November 2012 hatte Hewlett Packard angekündigt, die Produktpalette bei den Tintenstrahldruckern für die gewerblichen Kunden ausbauen zu wollen. Dabei war vor allem die Baureihe Pro X konkret benannt worden. Nun ist dem Unternehmen…
Stiftung Warentest lobt im neuen Test: Fremdtinte lohnt sich

Testberichte

  Glaubt man den Warnungen der Hersteller, dann sollten kompatible Druckerpatronen nicht verwendet werden. Stiftung Warentest hat gerade eben die Ergebnisse eines Tests veröffentlicht, bei dem alternative Tintenpatronen für Drucker von Brother…

Hat es HP schon wieder getan? Seit heute morgen, schneien die Beschwerden zu den HP 950 und 951 Patronen nur so rein. Die Kunden haben den Drucker HP Officejet Pro 8610 und 8620 und ihre kompatiblen Patronen, die gestern noch funktionierten,…