Unser Jahr 2013 und unser Dank!

 

Ich kann es kaum glauben, aber das Jahr 2013 ist schon wieder fast vorbei. Es ist für mich an der Zeit, ein Re­sü­mee zu ziehen. Hier werden keine Standardfloskeln geschrieben, sondern ich werde einen Einblick in unser Jahr 2013 geben.

Begonnen hat das Jahr 2013 wie viele zuvor auch. Unser Online Shop lief gut. Somit waren wir und auch unsere Kunden zufrieden. Da wir dieses Jahr aber schon eine beachtliche Größe erreicht haben, wurde es Zeit, dem auch endlich mal Folge zu tragen. Viele Dinge, die wir schon seit Jahren geplant hatten, haben wir dieses Jahr erfolgreich umgesetzt.

 

Herstellerwechsel

Leider haben uns nach jahrelanger und erfolgreicher Zusammenarbeit vom englischen Patronenhersteller Jet Tec getrennt. Hört sich vielleicht hart an, war aber ein ganz normaler und für uns logischer Vorgang. Dies hatte mehrere Gründe, die aber eher im unternehmerischen Bereich zu finden sind. Damit haben wir auch unsere gute Partnerschaft mit dem schweizer Patronenhersteller Peach vertieft. Durch unsere gekauften Mengen an Patronen haben sich Rene Koller und Alfred Wirch von Peach nun endlich ihren jahrelang ersehnten Traum erfüllen können: ein gemeinsames Schloss am Zürichsee :-) (Gruß nach Schindellegi!)

Peach ole
Peach rockt

Ein dickes "Sorry" noch an Rene Koller von Peach. Er ist letzten Montag nämlich 5 Stunden mit dem Auto gefahren, um mich zu besuchen. Leider habe ich den Termin aber krankheitsbedingt im Bett verbracht, den Termin vergessen und somit verschlafen. Er hat sich aber mittlerweile wieder beruhigt, mein Weihnachtsgeschenk hat er aber wieder mitgenommen. Naja, Schweizer halt :-)
 

tintenalarm.de im neuen Gewand

Da wir schon seit Jahren davon träumen, haben wir endlich unsere tintenalarm.de-Eigenmarke gestartet. Unsere Verpackungsdesignerin Sabrina (ja, das kann man sogar studieren!) hat dann damit begonnen, uns hochwertige und zu uns passende Verpackungen für unsere Tintenpatronen und Toner zu designen. Zu sehen sind unter anderem unser Logo-Hund und unser Markenzeichen: das rot/weiße Absperrband. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und unsere Kunden haben die tintenalarm.de-Patronen auch sofort sehr gut angenommen. Das lag wahrscheinlich auch am Vertrauen in uns, das wir uns in den letzten 10 Jahren mit tintenalarm.de aufgebaut haben. Wir haben nämlich nicht die günstigsten Tintenpatronen für unsere Eigenmarke ausgewählt, sondern die besten Patronen. Ist einfach so. Punkt.
Danke für´s Design und den erhöhten Blutdruck, Sabrina!

 

tintenalarm.de Verpackung

Unsere neuen Verpackunden

Passend zu unserer Eigenmarke wollten wir dann auch endlich unseren Webshop neu anstreichen. Dazu haben wir bei einem Webdesigner aus unserem Kuhkaff angefragt und waren von seinen Ideen auch sofort begeistert. Nach dem 30. Layout waren dann auch wir zufrieden und haben das Design nach und nach online gestellt. Wir wollten unsere Kunden nicht erschrecken oder sogar schlimmsten Falls vergraulen, deswegen haben wir es über acht Wochen Schritt für Schritt erneuert.
Danke für´s Webdesign, Roland!

 

Neues Webdesign
Neues Design bei tintenalarm.de

 

Über Nacht zu Deutschlands meistbesuchter Website?

Dann war auch schon wieder der lang ersehnte Sommer angekommen und mit den ersten sonnigen Tagen wurde es bei uns plötzlich hektisch. Einen stattlichen Teil unserer Seitenbesucher und Kunden bekommen wir über die Suchmaschine Google. Wie die Jahre zuvor auch, hat sich die Besucheranzahl langsam aber sicher gesteigert, und wir konnten gesund und planbar wachsen. Dann optimierte Google (endlich!) den Suchalgorithmus und wir bekamen über Nacht fast doppelt so viele Besucher auf unseren Shop und somit natürlich auch wesentlich mehr Bestellungen. Zum Glück passierte das im Sommer, in dem in unserer Branche immer etwas Flaute herrscht. Somit konnten wir gut darauf reagieren und keiner musste länger auf seine Bestellung warten. Somit konnten wir auch unaufgeregt unsere Kapazitäten und Mitarbeiteranzahl erhöhen. Wir haben tolle Mitarbeiter gewinnen können und sind sehr froh und dankbar für diese Entwicklung.
Danke für´s Update, Google!
 

 

Boom bei tintenalarm.de

Auch Google hat uns lieb

 

Es wird eng!

Wir hatten unser aktuelles Firmengebäude ja erst 2008 fertig gebaut und dachten damals, dass wir damit für immer ausreichend Platz hätten. Am Arsch. Schon seit Anfang dieses Jahres standen auf einmal Regale voller Kartons mit Tintenpatronen in unserem Büro. Wir rückten also noch enger zusammen und ertrugen das mittlerweile verzweifelte Gesicht unserer Lagerchefin Steffi :-)
Zusammen mit dem hohen Kundenzuwachs war für uns klar, dass wir uns jetzt endgültig vergrößern müssen. Da für uns keine Miete in Frage kommt, haben wir uns auf die Suche nach einem Bauplatz in unserem Gewerbegebiet gemacht. Nach einigen Gesprächen mit unserem Bürgermeister war dann aber klar, dass kein Grundstück in unserem Gewerbegebiet verfügbar ist und wir somit nur eine Wahl haben: Entweder auswandern oder wir bauen in unserem Garten ein neues Gebäude.
So kam es dann auch und der Plan für das neue Gebäude steht. Der Neubau beginnt im Frühjahr 2014 und soll dann hoffentlich bis Herbst einzugsbereit sein. Ich freue mich schon auf die netten Bauarbeiter, die dann monatelang neben meinem Büro die Geräuschkulisse verschönern :-)
Was solls: wer wachsen will, muss auch leiden können!

Mit dem Neubau werden wir unser Lager und die Anzahl unserer Büros deutlich vergrößern und somit steht weiterem Wachstum nichts mehr im Wege. Schauen wir einfach mal, wie lange uns der Platz dieses Mal ausreichen wird. Wenn's dann wieder zu eng wird, mag ich nicht mehr. Dann werden einfach die Preise im Shop erhöht! Nein, das war natürlich nur Spaß :-)

 

Neubau

Teil unseres Neubaus

 

Einstweilige Verfügungen von Samsung

Ende dieses Jahres passierte dann wieder etwas Tolles. Der Druckerhersteller Samsung hat endlich einmal reagiert und einige einstweilige Verfügungen an einige unserer zwielichtigen Mitbewerber erwirkt. Es geht um patentverletzende Toner-Nachbauten aus asiatischer Herstellung. Diese überschwemmen schon seit Jahren den deutschen Markt. Bisher hat aber kaum ein Druckerhersteller reagiert. Diese Toner-Nachbauten kann man wesentlich günstiger einkaufen als unsere in Deutschland recycelten Rebuilt-Toner. Deswegen waren die Preise der Konkurrenten auch teilweise deutlich unter unseren. Was uns natürlich sehr ärgerte, da es patentrechtlich und auch für den Umweltschutz mehr als suboptimal ist. Nun ja, hoffen wir mal, dass die anderen Druckerhersteller auch endlich aufwachen und diesen Herstellern und Händlern mal zeigen, wie man die juristische Keule schwingt.

 

Fazit und Dank

Wir haben ein sehr turbulentes und beruflich durchweg positives Jahr erlebt. Dafür möchten wir uns natürlich von ganzem Herzen bedanken!

  • Unser erster Dank geht natürlich an unsere Kunden, die unser tägliches Brot und Wasser ermöglichen und die wir schon seit Jahren treu beliefern dürfen!
  • Natürlich möchten wir uns auch bei unseren tollen Mitarbeitern bedanken, die einfach die besten der Welt sind!
  • Unser Dank geht auch an unsere Geschäftspartner, mit denen wir seit vielen Jahren ein ehrliches und offenes Verhältnis pflegen. Macht alle so weiter, denn ihr wisst ja: Qualität setzt sich immer durch!
  • Ich möchte mich auch bei den Lesern unseres Blogs bedanken, die mir sehr am Herzen liegen und mit ihren Kommentaren meinen Tag bereichern.

In diesem Jahr haben wir auch so viel geschafft und umgesetzt wie in keinem Jahr zuvor! Das freut mich persönlich besonders, weil ich meinen Bruder nämlich ständig damit nerve, was ich noch alles zusammen mit ihm umsetzen möchte. Nächstes Jahr geht es übrigens noch rasanter weiter. Seid gespannt!

Heute feiern wir alle zusammen unsere Weihnachtsfeier und werden zufrieden auf das Jahr 2013 anstoßen.

 

Weihnachtsgeschenke fallen dieses Jahr aus

Dieses Jahr haben wir erneut auf Weihnachtsgeschenke für unsere Stammkunden in Form von materiellen Dingen verzichtet. Dafür haben wir fast einen Container voll 100 € Gutscheine für UNICEF versendet. UNICEF setzt die Hilfsgüter dort ein, wo sie dringend benötigt werden: Für die langfristige Programmarbeit oder die weltweite Nothilfe nach Naturkatastrophen oder in Kriegsregionen. Den von uns gespendeten Betrag können Sie dort einsetzen, wo Sie es für richtig halten.

Gutscheine

 

Das Team von tintenalarm.de wünscht Ihnen und Ihren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches, glückliches und gesundes neues Jahr!

Andreas Zenkel und das gesamte tintenalarm.de Team

 

tintenalarm.de

 

 

Blog Kategorien: 

Kommentare

Liebe Grüße aus dem "Kuhkaff".
Euer Webdesigner Roland

Toller Beitrag, Andreas :-)
Es war sehr interessant mal Hintergründe zu euch zu erfahren. Euch auch frohe Weihnachten und ein frohes, neues Jahr!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Neue Drucker

Heute zeige ich Ihnen eine Top 10 Liste, in der es nicht um Endkunden, sondern um Wiederverkäufer (Händler) geht. Welche Farblaserdrucker sind bei Händlern besonders gefragt? Was sind die zur Zeit angesagtesten Farblaserdrucker im deutschen Handel…

Lexmark

In jüngster Zeit fordert Lexmark die Besitzer seiner Drucker immer massiver auf, dass sie aus „Sicherheitsgründen“ die neue Firmware für ihre Drucker und Multifunktionsgeräte herunterladen und installieren sollen. Dabei verweist man auf…

Der Startschuss für dieses Vorhaben fällt bereits vor dem Ausdruck, weil man danach nicht mehr viel tun kann, außer sie in einer dunklen Kiste trocken und vor Sonnenlicht geschützt zu lagern. Der entscheidende Faktor bei der langjährigen Erhaltung…
Canon Pixma Fehlermeldung: Auffangbehälter voll

Tipps & Infos

  Jeder Tintenstrahldrucker ist mit einem Auffangbehälter ausgestattet, in dem sich Schwämme befinden. Sie dienen dazu, die Tinte der Tintenpatronen aufzufangen, die bei der geräteeigenen Reinigung des Druckkopfs anfallen. Vom Hersteller…
illegale Toner-Klone

Insider

  Die von InfoTrends durchzuführende Studie zielt darauf ab, die Vertriebspartner für Druckerzubehör und auch die Fachbereiche der Regierungen über die Risiken der Toner-Nachbauten zu informieren. Unter die Lupe genommen werden bei dieser…