Wie man Druckaufträge des Druckers löschen kann

Das Löschen von Druckaufträgen kann notwendig werden, weil es Fehler bei der Übertragung gegeben hat, der Drucker nicht bereit war oder man es sich schlicht auf die letzte Sekunde anders überlegt hat. Zum Löschen bereits gestarteter Druckaufträge aus dem Speicher des Druckers bringen viele Drucker direkt am Gerät eine Funktion über den Touchscreen oder eine Taste mit der Beschriftung „Job Cancel“ mit. Notfalls kann man auch die Papierkassette öffnen, denn die daraus resultierende Fehlermeldung verschafft einem die Gelegenheit, auch laufende Druckaufträge abbrechen zu können.

 

Druckaufträge über Windows löschen

In der Startleiste zeigt sich das Drucker-Icon, so lange noch ein Druckauftrag nicht vollständig ausgeführt worden ist. Nach einem Doppelklick auf dieses Symbol öffnet sich ein Kontextfenster, in dem alle anstehenden Druckaufträge angezeigt werden. Beim Klick auf das Tab „Drucker“ klappt sich ein Menü auf, in dem sich auch die Position „Drucker anhalten“ findet. Bei größeren Druckaufträgen sollte dort zuerst ein Häkchen gesetzt werden. Sollen noch nicht begonnene Druckaufträge gelöscht werden, markiert man sie mit einem Rechtsklick und wählt die Position „Abbrechen“ aus.

 

Druckermenü mit Menüpunkt „Drucker anhalten“

 

Wenn der Netzwerkdrucker blockiert ist

Hat ein Netzwerkdrucker einen nicht ausführbaren Druckauftrag bekommen, dann kommt es bei der Fehlerbehebung darauf an, von welchem Rechner aus die Druckaufträge frei gegeben werden. Ist es der eigene Rechner, dann ist die Vorgehensweise wie oben beschrieben. Erfolgt die Freigabe durch einen anderen Rechner, geben die Angaben zur Größe des zu druckenden Dokuments im Vergleich zu den übermittelten Daten einen Hinweis.

 

Falls diese Meldung stehen bleibt, kann es auf einen blockierten Drucker hinweisen

 

Dann muss man sich zu dem Freigaberechner begeben und die beschriebenen Schritte dort durchführen. Bei einem Drucker mit Webserver-Funktion kann man die Steuerung der Freigabe auch über den direkten Aufruf der Drucker-IP aufrufen.

Falls das Löschen eines einzelnen Druckauftrags keine Abhilfe bringt, müssen notfalls alle Aufträge abgebrochen werden. Das gilt für alle drei Varianten des Zugriffs auf die Druckersteuerung. Hilft das auch nicht, könnte die „Job Cancel“-Taste am Drucker selbst oder eine kurze Trennung vom Netz Hilfe bringen.

 

Blog Kategorien: 

Kommentare

Einfach mal einen Druckvorgang zu stoppen ist schon mal nötig. Bis ich mich aber durch die Anweisung gekämpft habe, wie das geht, sind 10 Seiten unnötig gedruckt.Wieso schafft es MS nicht, das Stoppen mit einem Mausklick zu bewirken?

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Toner Virus Chip

Insider

  Wer jetzt die geklonten Billig-Kartuschen aus Asien kauft, die zum Beispiel als kompatibel zu den Original-Toner Samsung MLT-D101 ausgewiesen werden, geht gleich in zweifacher Hinsicht ein Risiko ein. Sie gefährden durch die oft mindere…

Tintenalarm

Es ist schon wieder so weit, der Osterhase steht bald vor der Tür. Wir haben Ihn aber dabei erwischt, wie er bei uns bereits einmal durchs Lager gehüpft ist. Und nun sind überall kleine bunte Überraschungen zu finden. Da hat sich der Gute wohl…

Insider

Der Druckerhersteller Lexmark kann eine Firmware-Änderung nutzen - und hat sie bereits genutzt - die wiederaufbereitete Tonerkartuschen vom Markt verdrängt! Das gleiche gilt für baugleiche Dell und IBM Laserdrucker. Am 12. Januar 2011 bestätigten…

Tipps & Infos

Als Cloud wird im Fachjargon ein Zusammenschluss von mehreren technischen Geräten bezeichnet. Üblicherweise sind damit Verbindungen gemeint, deren „Schaltzentrale“ ein Computer ist, wie zum Beispiel die Bezeichnung Server-Cloud…

Um die HP ePrint-Funktion nutzen zu können, benötigt man einen Drucker, der einen entsprechenden Support dafür mitbringt. Und das setzt voraus, dass er sich über eine eigene Mailadresse über das Internet ansprechen lä…