Chancen und Veränderungen auf dem Toner-Markt

Im Jahr 2010 gab es eine kleine Talsohle beim Absatz an Laserdruckern. Doch im Jahr 2011 haben sich die Umsatzzahlen wieder gut erholt, was vor allem der Nachfrage aus den Schwellenländern zu verdanken ist. Dort gibt es in Sachen Hardwareausstattung noch eine kräftigen Nachholebedarf. Die Insider der Branche gehen deshalb davon aus, dass es bis zum Jahr 2015 einerseits ein Wachstum beim Hardwareabsatz gibt und andererseits auch die Menge der abgesetzten Toner für Laserdrucker einen nach oben weisenden Trend aufzeigen wird.

Die konkreten Zahlen weisen weltweit bei Unternehmen und privaten Anwendern zusammen genommen einen Bestand von leicht über 137 Millionen Stück aus. Noch über die Hälfte der vorhandenen Laserdrucker kann nur monochrome Ausdrucke liefern. Weltweit wird in den nächsten vier Jahren dort mit einer Steigerung von einem halben Prozent pro Jahr gerechnet. Dass die Prognose doch recht niedrig ausfällt, wird mit den Nachwirkungen der wirtschaftlichen Rezession und der vielerorts bereits wieder einsetzenden Stagnation begründet. Auch die Einführung der Managed Print Services wird als eine der verantwortlichen Ursachen angegeben.

 

Erhebliche Steigerungen beim Absatz von Tonerkartuschen

Der Lyra Forecast Bericht, der den Zeitraum 2008 bis 2015 umfasst, geht davon aus, dass es auch beim Absatz von Tonerkartuschen für Laserdrucker erhebliche Steigerungen geben wird. Im Jahr 2010 wurden rund 379 Millionen Stück verkauft. Für das Jahr 2015 wird ein Jahresumsatz von mindestens 445 Millionen Stück erwartet. Das leitet man vor allem von der Umstellung von s/w Druck ab. Hinzu kommt der Trend, dass die gewerblichen Nutzer auch In-House-Lösungen bereit halten, um im Notfall ihre benötigten Dokumente selbst zeitnah selbst in größeren Mengen ausdrucken zu können.

 

 

Auch bei den multifunktionalen Farblasern wird ein Anstieg der Absatzzahlen erwartet. Deshalb ist davon auszugehen, dass auch der Anteil der Farbpatronen gegenüber den Patronen für s/w Geräte bis zum Jahr 2015 auf 58 Prozent ansteigen wird.

 

Verkaufszahlen von monochromen s/w Tonerkartuschen

Bei der Lieferung von Druckerzbehör für reine s/w (schwarz/weiß) Drucker mit Lasertechnik werden dagegen sinkende Stückzahlen erwartet. Waren es im Jahr 2010 noch rund 143 Millionen Toner, werden für das Jahr 2015 nur noch rund 125 Millionen Stück verkaufter Toner für s/w Ausdrucke prognostiziert. Anders zeigen sich die Trends bei den monochromen Multifunktionsgeräten. Hier sollen die Zahl der abgesetzten Kartuschen von 69 Millionen im Jahr 2010 auf 82 Millionen Stück im Jahr 2015 steigen.
 

Verkaufszahlen von Toner für Farblaserdrucker

Der größte Zuwachs beim Absatz von Verbrauchsmaterial wird im Bereich der Multifunktionsgeräte mit Farblaserdruck erwartet. Dafür wurden im Jahr 2010 rund 88 Millionen Druckerpatronen geliefert. In den nächsten vier Jahren soll sich deren Zahl fast verdoppeln, denn der Lyra Forecast Bericht geht von einem Jahresabsatz 2015 von mindestens 152 Millionen Einheiten aus. Nicht ganz so stark wird das Wachstum bei den reinen Farblaserdruckern ausfallen. Hier soll der Absatz von 79 Millionen Patronen im Jahr 2010 auf 85 Millionen verkaufter Patronen im Jahr 2015 steigen. Die größten Umsatzzuwächse werden dabei aus dem asiatischen Raum sowie aus Lateinamerika erwartet.
 

Die Preise für Lasertoner

Diese Veränderungen der Nachfrage werden nach der genannten Studie auch Auswirkungen auf die Preise haben. Insgesamt wird davon ausgegangen, dass die Preise für Lasertoner recht stabil bleiben. Sogar eine geringfügige Verringerung der Preise um bis zu 0,7 Prozent wäre auf dem globalen Markt möglich. Das trifft vor allem die Kartuschen der Farblaser, weil sie in höheren Stückzahlen günstiger produziert werden können. Leichte Steigerungen der Kosten für Verbrauchsmaterial sollten die Besitzer von reinen s/w Laserdruckern schon mal in ihren Budgets planen. Dort schlagen sich auch die prognostizierten Absatzzahlen bei den Geräten selbst nieder. Hinzu kommt, dass vor allem Unternehmen diese Technik zum Druck mit hohen Kapazitäten und günstigen Kosten nutzen werden.

 


 

Canon weiterhin der Branchenprimus

Bisher war die größte Nachfrage aus dem europäischen Wirtschaftsraum gekommen. Doch dieser Markt ist gesättigt, so dass nur noch von einem Wachstum von 1,8 Prozent pro Jahr ausgegangen wird. Als umsatzstärkster Lieferant von Toner dürfte sich auch in den nächsten vier Jahren Canon profilieren. Hewlett Packard wird das größte Potential als Lieferant von Hardware nachgesagt. Bei Xerox sieht die Studie ein gutes Wachstum beim Tonerabsatz, was aber vor allem aus den bereits etablierten Managed Print Services Programmen resultiert.

 

Hersteller müssen auf Veränderungen der Nutzergewohnheiten reagieren

Zusammenfassend ist zu sagen, dass der Markt für Drucker, Multifunktionsgeräte und Tonerkartuschen von vielen Faktoren beeinflusst wird, zu denen auch die aktuelle und sich zyklisch verändernde Lage der Weltwirtschaft gehört. Unverzichtbar ist es für die Hersteller, beizeiten auf die sich abzeichnenden Veränderungen in den Nutzergewohnheiten zu reagieren, die gerade eben durch MPS und WiFi-Fähigkeiten der Hardware bestimmt werden. Auch auf die verstärkte Nutzung der mobilen Endgeräte muss hier Rücksicht genommen werden. Und last but not least müssen die Hersteller bei ihren Prognosen und der Kapazitätsplanungen auch die regionalen Unterschiede in der Entwicklung der Nachfrage mit im Auge behalten.

 

Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Neue Drucker

Mit den beiden Neuerscheinungen Canon Pixma MX715 und Canon Pixma MX895 wird die 2012er Reihe der Einsteigermodelle des Herstellers komplettiert. Großartige Neuerungen sollte man bei diesen beiden Modellen nicht erwarten. Sie nutzen leider auch…

Von Canon kommen gleich drei neue Modelle der Canon Pixma Single-Ink-Drucker auf den Markt. Es handelt sich um den Canon Pixma iP7250, den Canon Pixma MG5450 und den Canon Pixma MG6350. Im Jahr 2012 darf man von der Überarbeitung der Modelle ein…
CeBIT 2013 – interessante neue Drucker vorgestellt

Neue Drucker

  Auf der CeBIT 2013 in Hannover gab es einige interessante Techniken und Produkte zu bewundern. Unter Anderem wurde eine ganze Palette von neuen Druckern und Multifunktionsgeräten vorgestellt. Auf einige von ihnen haben wir für Sie einen…
Brother Inkbenefit Plus

Neue Drucker

  Offenbar hat sich Brother das Unternehmen Epson zum Vorbild genommen, wo bereits vor einiger Zeit mit der Ecotank-Serie Tintenstrahldrucker mit selbst nachfüllbaren Tintentanks gezeigt wurden. Brother zieht jetzt mit den Serien Inkbenefit…

Insider

Heute bin ich auf ein tolles Video vom Recycler Magazine gestoßen. Das Video ist in Englisch, jedoch mit deutschen Untertiteln. Zu sehen sind Fakten und Hintergründe der Recycling-Branche, vor allem über die Herstellung von…