Kaufberatung: Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker? Die Vor- und Nachteile

In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie den für Sie passenden Drucker finden und auch nach dem Kauf günstig drucken können. Es ist wichtig, dass Sie vor dem Kauf Ihr Nutzungsverhalten einschätzen. Somit können Sie den passenden Drucker auswählen und auch nach dem Kauf eine Menge Druckkosten einsparen.

 

Tintenstrahl- oder Laserdrucker kaufen ?

Überlegen Sie sich vorher, was Sie drucken möchten: Texte, Fotos, DVD-Rohlinge, Schweres Papier, Visitenkarten oder vielleicht Spezialpapiere? All diese Möglichkeiten begrenzen die Auswahl an den für Sie passenden Drucker. Beide Drucktechnologien haben Vor- und Nachteile. In unserer Auflistung finden Sie die aktuellen Vor- und Nachteile beider Drucktechnologien.

Laserdrucker

Bei Laserdruckern gibt es die Wahl zwischen monochromen und Farblaserdruckern. Monochrom-Laserdrucker können nur schwarz drucken, diese sind also nur für Textdokumente geeignet. Falls Sie nur Textdukumente wie zum Beispiel Rechnungen drucken, ist ein monochromer-Laserdrucker die beste Wahl. Hier finden Sie einen aktuellen Test der besten Laserdrucker. Die Seitenreichweite einer Tonerkartusche ist höher und dadurch sinken auch Ihre Druckkosten. Für die meisten Laserdrucker sind auch wiederaufbereitete Rebuilt Toner erhältlich, die mittlerweile eine hervorragende Druckqualität erreichen. Dagegen drucken billige Refill Toner meist in sehr schlechter Qualität.

Farblaserdrucker haben je eine einzelne Kartusche in schwarz, cyan, magenta und gelb. Mit Farblaserdruckern können Sie neben den Textdokumenten auch farbige Ausdrucke machen. Fotos können Sie wegen der begrenzten Auflösung nur in schlechter Qualität drucken. Skizzen, Farbdokumente oder Grafiken sind jedoch in guter Qualität druckbar. Falls Sie hochwertige Grafiken drucken möchten, ist es sinnvoll einen Farblaserdrucker mit großem internen Speicher zu kaufen. Diese Farblaserdrucker haben die bessere Druckqualität und drucken Grafiken schneller aufs Papier. Auch für Farblaserdrucker gibt es wiederaufbereitete Tonerkartsuchen.Ein Laserdrucker arbeitet mit einer Bildtrommel und einer (monochrom) oder mehreren (Farblaser) Tonerkartuschen. In der Tonerkartsuche befindet sich der Toner, also die Farbe des Druckers. Die Bildtrommel sitzt je nach Hersteller entweder in der Tonerkartsuche oder ist einzeln im Inneren des Druckers verbaut. Man entscheidet also zwischen Wergwerfbildtrommeln, Semipermanente Bildtrommeln und Permanente Bildtrommeln. Hier finden Sie weitere Informationen über Bildtrommeln, Drum-Kits und Trommeleinheiten. Die semipermanenten Bildtrommeln müssen Sie nach ca 20.000 gedruckten Seiten austauschen und somit mit in die Berechnung Ihrer Druckkosten einbeziehen.

Laserdrucker unterscheidet man auch in Arbeitsplatz- und Arbeitsgruppendrucker. Der Arbeitsplatzdrucker steht meist auf dem Schreibtisch eines Nutzers und wird nur von ihm bedient. Der Arbeitsgruppendrucker ist mit mehreren PC´s venetzt und muss deswegen sehr schnell und zuverlässig drucken.

Laserdrucker können kein sehr dickes Papier bedrucken, da das Papier über die Bildtrommel gerollt wird und somit dickeres Papiermaterial stark verbogen würde.

Bei einigen Laserdruckern wurde der so genannte Machine Identification Code eingeführt. Das heißt, bei jedem Ausdruck wird ein Code mitgedruckt, mit dem sich Hinweise auf dem Hersteller des Dokuments zurückführen lassen. Gerade bei wichtigen Dokumenten ist diese Funktion sehr nützlich und beugt Dokumentenfälschungen vor.

Einige Vor- und Nachteile eines Laserdruckers

  • + Druckt schnell
  • + Toner trocknet nicht ein
  • + Keine Trocknungszeit der Tinte
  • + Netzwerkfähig und oft auch WirelessLan-fähig
  • + Oft hohe Lebensdauer
  • + Langlebige Ausdrucke
  • + Dokumentenecht
  • + Große Papierkassette für große Druckaufträge
  • - Schlechtere Auflösung
  • - Schlechter Fotodruck
  • - Höherer Anschaffungspreis
  • - Aufwärmphase vor dem ersten Druck
  • - Größerer Platzbedarf
  • - Feinstaubbelastung (Feinstaubfilter für Laserdrucker)

Tintenstrahldrucker

Bei Tintentsrahldruckern ist das Anwendungsgebiet wesentlich größer. Sie können neben dem Text auch hervorragende Fotos drucken und haben sogar oft noch die Möglichkeit, DVD-Rohlinge oder Spezialpapier zu bedrucken. Mittlerweile haben viele Tintenstrahldrucker auch eine sehr gute Text-Druckqualität, jedoch eine etwas langsamere Trocknungszeit der Tinte gegenüber dem Toner. Die Trocknungszeit hängt auch vom verwendeten Papier ab.
Mit original Patronen druckt der Tintenstrahler etwas teurer als der Laserdrucker. Dafür gibt es bei Tintendruckern die Möglichkeit, die Druckerpatronen mit preiswerter Druckertinte nachzufüllen oder Druckerpatronen von Alternativanbietern wie Peach oder Jettec zu nutzen. Das senkt die Druckkosten extrem und somit drucken Sie günstiger als mit jedem Laserdrucker.

Der Tintenstrahldrucker als Fotodrucker

Mit modernen Tintendrucker ist es möglich, Fotos in hervorragender Qualität zu drucken. Diese Qualität erreicht kein Laserdrucker. Mittlerweile gibt es auch spezielle Fotodrucker, die neben den Grundfarben schwarz, cyan, magenta und gelb auch noch spezielle Fotofarben besitzen. Meist bestehen diese Fotofarben aus photo-magenta, photo-cyan und photo-schwarz. Mittlerweile gibt es sogar schon Drucker die zusätzlich noch Patronen mit grauer, blauer, grüner Tinte verwenden. Diese Drucker sind in der Fotoqualität unschlagbar.
Falls Sie Ihre Fotos direkten Sonnelicht aussetzen, ist es ratsam einen Drucker zu wählen der pigmentierte Tinten verwendet. Pigmentierte Tinten sind wesentlich UV-Stabiler als die üblichen Dy-based Tinten. Hier finden Sie weitere Informationen über Dye-based und pigmentierte Tinten.

Bei den aktuellen Fotodruckern ist oft eine Speicherkartenslot integriert. Somit können Sie die Speicherkarte Ihrer Digitalkamera direkt in den Drucker stecken. Über das oft verbaute Display, können Sie Ihre gewünschten Bilder auswählen und Ihre Fotos ohne Umwege ausdrucken. Zusätzlich gibt es oft eine Bluetooth-Schnittstelle mit dem Sie Ihre Fotos vom Handy an den Drucker übertragen können.

Sehr beliebt sind tragbare Tintenstrahldrucker die von vielen Leuten unterwegs betrieben werden. Diese Drucker wiegen meist nicht mehr als zwei Kilo und können somit sogar ins Handgepäck verstaut werden. Die Druckqualität ist je nach Anschaffungspreis verschieden.

Einige Vor- und Nachteile eines Tintenstrahldruckers

  • + Druckt Fotos und Text in hervorragender Qualität
  • + Günstiger Anschaffungspreis
  • + Fotodruck, CD-Druck, Sepezialpapier bedruckbar
  • Druckerpatronen nachfüllen ist meist möglich
  • + Keine Aufwärmphase
  • + Drucken leiser
  • - Druckt etwas langsamer als ein Laserdrucker
  • - Schlechtere UV-Stabilität als Toner
  • - Tintenpatronen oder Druckkopf kann eintrocknen
  • - Kleinere Papierkassette
  • - Oft begrenzte Lebensdauer

 

Welcher Druckertyp ist für Sie am passendsten ?

Es gibt für jeden Nutzer den passenden Drucker, egal ob Wenig- oder Vieldrucker. Deshalb ist es nützlich, vorher zu Wissen, wie Ihre Druckgewohnheiten sind. Drucken Sie sehr viel, sind günstige Seitenpreise und einzeln austauschbare Patronen sehr wichtig. Drucken Sie sehr wenig, ist es wichtig, dass die Tintenpatrone nicht im Drucker eintrocknet.

Passende Drucker für Wenigdrucker:

Falls Sie nur ab und zu etwas drucken, kann es ratsam sein, einen Laserdrucker anzuschaffen. Der Toner (Tonerpulver)kann nicht eintrocknen und ist auch nach vielen Monaten Standzeit noch einsatzbereit. Der Nachteil des Laserdruckers gegenüber eines Tintenstrahldruckers, ist der etwas höhere Anschaffungspreis und die schlechtere Druckqualität beim Fotodruck. Wenn Sie auch mal gute Farbfotos drucken möchten, ist es sinnvoll einen Tintenstrahldrucker mit sogenannten Druckkopfpatronen zu kaufen. Diese Patronen haben den Druckkopf bereits integriert, und somit kann ein verstopfter Druckkopf, mit dem Auswechseln der Patrone getauscht werden.
Nachfülltinte, kompatible Tintenpatronen und Refill Druckerpatronen trocknen etwas schneller ein, als die original Patronen des Druckerherstellers. Deshalb ist es ratsam, dass Wenigdrucker nur original Druckerpatronen verwenden.

Passende Drucker für Vieldrucker:

Für Vieldrucker eignen sich nur Drucker, die einen niedrigen Seitenpreis erzielen. Den Seitenpreise kann man mit kompatiblen Druckerpatronen, Rebuilt-Toner oder Nachfülltinte stark reduzieren. Eine hochwertige Auswahl dieser Produkte, bieten wir Ihnen in unserem Druckerpatronen Shop.

Möchten Sie als Vieldrucker gerne Fotos, Text und Spezialmedien bedrucken, kommt für Sie nur einen Tintenstrahldrucker in Frage. Der Tintendrucker leifert in alle Druckdisziplinen ein hervorragendes Ergebnis.

Drucken Sie viel Text und Grafiken ist für Sie als Vieldrucker der Laserdrucker die bessere Wahl. Natürlich können Sie dmait auch mal ein Foto ausdrucken, die Qaulität ist aber wesentlich schlechter als beim Tintenstrahldrucker. Der Farblaser druckt schnell und zuverlässig und mit dem Einsatz von kompatiblen Tonerpatronen, drucken Sie auch noch wesentlich preiswerter als mit den original Patronen des Druckerherstellers. Prüfen Sie aber auf jeden Fall vor dem kauf eines Druckers, ob es bei uns kompatible Verbrauchsmaterialien gibt. Gerne können Sie uns auch kontaktieren und nachfragen, wir beraten Sie gerne.
 

Multifunktionsgerät oder gewöhnlicher Drucker ?

Neben den normalen Druckern, gibt es nun vermehrt sogenannte Multifunktionsdrucker mit denen Sie nicht nur Drucken, sondern auch Faxen, Scannen und Kopieren können. Diese Multifunktionsdrucker sind mittlerweile so beliebt, dass es nun schon mehr Multidrucker als normale Drucker gibt. Der Preis ist nur unwesentlich höher, der Mehrwert aber deutlich höher. Diese Multigeräte gibt es für beide Drucktechnologien, als Multifunktions-Laserdrucker und als Multifunktions-Tintenstrahldrucker. Die Druckkosten bleiben gleich, da diese extra Funktionen keinen Einfluß auf das Verbrauchsmaterial haben.

Drucken in Übergröße: Aktuelle A3 Drucker

Zusätzlich gibt es Drucker auch in Übergrößen wie A3 und A3+, folgende Drucker sind für diese Übergrößen geeigent:

A3 Tintenstrahldrucker:

Canon Pixma A3 Drucker

Epson A3 Drucker

HP A3 Drucker

Neben den Tintenstrahldruckern gibt es mittlerweile auch A3 Laserdrucker. Aktuelle Frablaserdrucker für Übergrößen finden Sie hier.

A3 Laserdrucker:

HP A3 Laserdrucker

Oki A3 Laserdrucker

Kyocera A3 Laserdrucker

Nachdem Sie nun hoffentlich wissen, welcher Drucker für Sie am besten geeigent ist, kommen wir zum wichtigsten Punkt: Den DRUCKKOSTEN.

Vergleichen Sie die Druckkosten und nicht nur den Anschaffungspreis

Treffen Sie bei Ihrer Suche eine Vorauswahl der für Sie passenden Drucker. Für eine Übersicht der aktuellen Drucker, eignen sich zum Beispiel Drucker-Test Portale und Seiten wie druckerchannel.de und amazon.de. Nachdem Sie eine Auswahl der für Sie passenden Drucker haben, sehen Sie bei tintenalarm.de nach, wieviel die dazugehörigen Druckerpatronen kosten. Achten Sie beim Druckerkauf auch darauf, ob dem Drucker eventuell weniger befüllte Kartuschen beiliegen. Diese sogenannten Starter-Sets haben oft weniger als den halben Inhalt einer normalen Ersatzpatrone!

Oft bestätigt sich die Regel, je billiger der Drucker - desto höher die Preise für das Verbrauchsmaterial. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Preise für die Ersatzpatronen mit in Ihre Kostenberechnung einbeziehen. Oft werden die ersparten Kosten beim Anschaffungspreis, durch die nachfolgenden Druckkosten aufgefressen. Bei Laserdruckern gibt es neben den Kosten für Tonerkartsuchen auch die Kosten für eine eventuelle Trommeleinheit zu beachten. Die Trommeleinheit ist in einigen Laserdruckern semipermanent verbaut und muss nach ungefähr 20.000 Seiten (je nach Druckertyp verschiedene Seitenreichweite) ausgetauscht werden. Diese Trommel ist meist teuerer als eine Tonerkartsuche.
 Es gibt auf dem Druckermarkt Geräte mit sogenannten Kombipatronen und Einzelpatronen. In einer Kombipatrone sind die Grundfarben cyan, magenta und gelb in einer Patrone enthalten. Ist eine Farbe leer, müssen Sie die komplette Kombipatrone austauschen, auch wenn in den anderen Farbkammern noch Tinte enthalten ist. In der Regel sind Drucker mit Einzelpatronen wesentlich günstiger im Verbrauch, da die Tintenpatronen nur nach Bedarf einzeln ausgetauscht werden. 

 

Um sich von dem aktuellen Drucker-Markt einen Überblick zu verschaffen, ist es ratsam eine Vorauswahl bei Seiten wie Druckerchannel, Amazon oder Testberichts-Portalen zu treffen.
Wir hoffen, dass Sie mit unseren Tipps, den für Sie passenden Drucker finden, egal ob nun Tintenstrahldrucker, Multifunktionsgerät, Laserdrucker oder Farblaserdrucker.  Eines ist sicher, in unserem Online-Shop finden Sie auf jeden Fall die passenden Druckerpatronen und Druckerzubehör.

 

Blog Kategorien: 

Kommentare

Ich erstelle eine Chronik, die ich ausdrucken Möchte und die auch nach Jahrzehnten noch einwandfrei lesbar ist. Laser oder Tinte ?

Hallo,

auf welches Papier willst du drucken? Normales Kopier- oder Spezialpapier?

Gruß,
Andreas

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere interessante Beiträge

Tintenalarm

Seit Mitte Februar 2016 läuft ein ganz anderer Drucker bei uns.               Thomas hat sich für den 3D Drucker Ultimaker 2+ entschieden. In der Zwischenzeit sind so einige Projekte entstanden: -…

Tipps & Infos

Heute starte ich eine kleine Serie, in der es um kreative Ideen geht, die man mit einem handelsüblichen Drucker ausüben kann. Sie benötigen kein großes Starterset oder teure Handwerksgegenstände, sondern ausschließlich einen Drucker, Papier, eine…

Neue Drucker

Schon im Oktober 2011 hatte Epson Neuerungen bei vielen seiner Druckermodelle eingeführt. Nun haben auch die Modelle der Epson Stylus Office Reihe einer Modellpflege unterzogen.   Epson Stylus Office BX630FW und BX935FWD Aus dem Stylus…

Neue Drucker

Mit dem Epson Workforce Pro WP-4095 DN und dem Epson Workforce Pro WP-4595 DNF erweitert der Hersteller sein soeben auf dem Markt platziertes Sortiment der leistungsstarken Business-Drucker, mit denen sich besonders günstige Druckkosten erzielen…

Neue Drucker

  Epson präsentiert seinen Kunden im Herbst 2012 gleich einige Neuerungen. Die Tintenstrahler für den Fotodruck werden runderneuert, den Allroundern wurde ein Update verpasst und nun sind noch die Bürodrucker an der Reihe. Hier ist es nun auch…