Neuer Lexmark Drucker fotografiert anstatt zu scannen

Das Unternehmen Lexmark bringt mit dem Genesis S816 einen innovativen Multifunktionsdrucker auf den Markt. Die Neuheit befindet sich bei diesem Drucker unter der Haube: eine Digitalkamera! Um Dokumente zu digitalisieren, benutzt man normalerweise einen Flachbettscanner mit CIS- oder CCD-Technologie - nicht so beim neuen Lexmark Genesis S816. Im Drucker ist eine 10 Megapixel scharfe Digitalkamera verbaut, die statt zu scannen einfach abfotografiert. Der Vorteil daran liegt in der Geschwindigkeit und der daraus resultierenden Zeitersparnis. Pro Bild benötigt der Drucker weniger als 3 Sekunden und ist somit schneller als ein üblicher Scanner. Nach dem Schnappschuss bekommt man das Dokument direkt am 4,3 Zoll großen Display angezeigt.

Die Standardausstattung beinhaltet eine USB- und Pictbridge-Schnittstelle (Speicherkartenleser). Für den Anschluß an einem Netzwerk wurde der Genesis S816 mit einem Wlan-Modul nach 802.11b/g/n ausgestattet. Über die Funkverbindung lässt sich auch der Online-Service Lexmark SmartSolutions ansteuern. Als Papierfach wurde eine Kassette für maximal 100 Blatt und zusätzlich eine Duplexeinheit verbaut.

Hier sehen Sie einige Bilder des neuen Multifunktionsgerätes. Die unübliche Bauform kommt wegen der eingebauten Digitalkamera zustande. Da die Kamera etwas Abstand zum Dokument haben muss, sieht der Aufbau des Druckers dadurch etwas anderes als gewöhnlich aus.

Lexmark Genesis S816Lexmark Genesis S816 Drucker

Als Druckerpatronen kommen die bekannten Lexmark 100-Patronen zum Einsatz, diese bieten wir auch in einem wiederbefüllbaren Sparpack an. Damit lassen sich die Druckkosten erheblich reduzieren. Kompatible Patronen gibt es leider noch nicht, da der Lexmark-Patronenchip bisher nicht kopierbar ist.

Anfang 2011 soll der Genesis S816 Multifunktionsdrucker in den USA für 399 Dollar in den Handel kommen. Wann es diesen innovativen Neuling bei uns zu kaufen gibt, ist leider noch nicht bekannt.

Blog Kategorien: 

Kommentare

Wow! Sowas habe ich ja noch nie gesehen. Bin mal gespannt ob sich das durchsetzen wird und wie die Qualität ist.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

Tipps & Infos

Man sollte den Youngstern mehr zutrauen, als man auf den ersten Blick denkt. Einem Jugendlichen ist es gelungen, aus banalen LEGO-Bausteinen und einer Reihe von Motoren einen funktionierenden Drucker zu bauen! Der junge Mann heißt Leon Overweel und…

Von Canon kommen gleich drei neue Modelle der Canon Pixma Single-Ink-Drucker auf den Markt. Es handelt sich um den Canon Pixma iP7250, den Canon Pixma MG5450 und den Canon Pixma MG6350. Im Jahr 2012 darf man von der Überarbeitung der Modelle ein…
Wie Druckerhersteller die Kunden austricksen

Insider

  Das Schweizer TV-Magazin „Kassensturz“ hat jetzt einige Tricks vorgestellt, mit denen die Verbraucher kräftig von den originalen Herstellern von Druckern und Druckerzubehör abgezockt werden. Sie alle haben nur ein Ziel: Den…
Grillen mit der Firma

Tintenalarm

Gestern haben wir die besten Mitarbeiter der Welt zum grillen eingeladen. Chef hat gegrillt und Chefin hat für die Beilagen gesorgt. Lecker wars. Heute gab es Reste-Essen :-). Wegen schlechtem Wetter haben wir dieses Mal drin essen müssen.…

Produktvorstellungen

Gestern kam endlich die erste Lieferung der nagelneuen Peach Tintenpatronen für die Canon Pixma IP4850, MG5120, MG5150, MG5220, MG5250, MG6120, MG6150, MG8120 und MG8150 Drucker. Wie wir schon berichtet haben, unterscheiden sich die neuen Canon…