Clover neuer Besitzer von K + U Printware und Collecture

Clover neuer Besitzer von K + U Printware sowie CollectureAm 1. August 2012 gab die Clover Holdings Inc. bekannt, dass die Übernahmeverhandlungen für K + U Printware GmbH sowie Collecture erfolgreich waren. Bei Collecture handelt es sich um eine Tochterfirma des 1990 gegründeten K + U Printware. Beide sind in Deutschland, genauer gesagt in Eppenheim ansässig und auf das Sammeln und Recyceln von Toner und Druckerpatronen spezialisiert.

 

Die Zielstellung des Zusammenschlusses von Clover und K + U Printware

Clover neuer Besitzer von K + U Printware sowie CollectureClover möchte sich mit der Übernahme das Wissen nutzbar machen, das K + U Printware (bekannt als Hersteller von freecolor-Produkten) mit Auftraggebern der Öffentlichen Hand gesammelt hat. Auch der Kundenstamm der beiden deutschen Unternehmen ist für Clover sehr interessant. Damit können die strategischen Ziele von Clover beim Ausbau der Absatzmärkte in Europa weiter verfolgt werden. Der Chef der Clover-Niederlassung in Europa, Mark Perry, bezeichnete die K + U Printware im Verbund mit dem 2000 gegründeten Unternehmen Collecture als einen der führenden europäischen Hersteller von Tonerkartuschen, der mit seinen vorhandenen Geschäftsbeziehungen die Clover- Vertriebskanäle optimal ergänzt. Durch Collecture macht sich Clover auch das Recycling von Verbrauchsmaterial und Telefonen zugänglich. Das passt genau zu dem von Clover verfolgten Ziel der Umweltschonung, denn Collecture besitzt sogar ein Zertifikat als Fachunternehmen für umweltfreundliche Entsorgung und betreibt in Europa eines der besten Rückführungssysteme für Druckerpatronen. Es verzeichnet ein jährliches Aufkommen von rund drei Millionen Druckerpatronen.

freecolor Toner von K + U Printware

freecolor Toner hergestellt von K + U Printware

 

Clover Holding Inc. gilt weltweit als Brancheprimus

Clover gilt weltweit als Branchenprimus für geschlossene ökologische Lösungen. Das Recycling von Druckerzubehör wie Tintenpatronen und Tonerkartuschen ist nur ein kleiner Teilbereich davon. Das Unternehmen Clover wurde 1996 gegründet und verzeichnet Wachstumsraten, die ihm einen Spitzenplatz auf der amerikanischen Rangliste der sich am schnellsten entwickelnden Privatunternehmen garantieren. Den Spitzenplatz hat Clover weltweit beim Sammeln und Recyceln von Verbrauchsmaterial der Druckindustrie und der PC-Drucker für den gewerblichen und privaten Anwender. Den ersten Rang hat Clover ebenfalls beim Sammeln und Verwerten von Handys und anderen Geräten aus dem Bereich der Kleinelektronik. Dabei besteht eine sehr enge Zusammenarbeit mit Großhändlern und Fachhändlern in aller Welt.

 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

Neue Drucker

  Epson präsentiert seinen Kunden im Herbst 2012 gleich einige Neuerungen. Die Tintenstrahler für den Fotodruck werden runderneuert, den Allroundern wurde ein Update verpasst und nun sind noch die Bürodrucker an der Reihe. Hier ist es nun auch…
HP Officejet Pro 251dw und 276dw

Neue Drucker

  Die beiden neuen Drucker tragen die Bezeichnungen HP Officejet Pro 251dw und HP Officejet Pro 276dw. Dass es sich bei ihnen um eine Ergänzung der HP Officejet 8100er und HP Officejet 8600er Reihe handelt, ist aus dem Namen nicht zu erkennen…

Tintenalarm

Seit Mitte Februar 2016 läuft ein ganz anderer Drucker bei uns.               Thomas hat sich für den 3D Drucker Ultimaker 2+ entschieden. In der Zwischenzeit sind so einige Projekte entstanden: -…

Neue Drucker

Das Unternehmen Lexmark bringt mit dem Genesis S816 einen innovativen Multifunktionsdrucker auf den Markt. Die Neuheit befindet sich bei diesem Drucker unter der Haube: eine Digitalkamera! Um Dokumente zu digitalisieren, benutzt man normalerweise…

HP

  Erst kürzlich war bekannt geworden, dass bei netzwerkfähigen HP-Druckern ein erhebliches Problem bei der Sicherheit gefunden worden ist. Gelungen war der Fund Forschern von der Universität von Columbia. Betroffen davon ist die Remote-Prüfung…