3D-Drucker Cube auf der CES Las Vegas 2013 vorgestellt

 

3D Systems gehört zu den amerikanischen Herstellern, die sich Gedanken gemacht haben, wie der 3D Drucker für den privaten Anwender noch lukrativer wird. Das Ergebnis ist eine ganze Palette neuer 3D Drucker, die auf der CES 2013 in Las Vegas gezeigt werden sollen. Sie sind sowohl optisch als auch funktionell interessant.

 

Cube 3D Printer
Cube 3D Drucker von 3D Systems (Bild: 3D Systems)

 

 

Einer der Neulinge ist der Cube, den es in fünf verschiedenen Gehäusefarben geben wird. Das Basismodell kann dreidimensionale Objekte bauen, die eine Kantenlänge von maximal 14 Zentimetern haben. Als Druckerzubehör kommen zwei Polymilchsäuren sowie eine Mischung aus Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat zum Einsatz.

 

Die noch recht respektable Größe und das enorme Gewicht der ersten 3D Drucker besitzt der Cube nicht mehr. Er wiegt gerade einmal 4,3 Kilogramm und benötigt eine Aufstellfläche von 26 mal 26 Zentimetern bei einer Höhe von 34 Zentimetern. Der Cube wird – vorerst – nur in den Vereinigten Staaten zum Preis von rund 1.600 Dollar auf den Markt kommen.

 

Er nutzt eine Schichtstärke von 0,2 Millimetern, arbeitet recht flink und bietet gegenüber dem Vorgängermodell den Vorteil, dass das eingesetzte Druckerzubehör in 16 verschiedenen Farben erhältlich ist. Es wird aus einer Kartusche an der linken Seite des 3D-Druckers zugeführt.

 

Cube 3D Drucker

Cube 3D Drucker von 3D Systems (Bild: 3D Systems)

 

 

Mit Cube ist auch mehrfarbiger 3D Druck möglich

Außerdem werden drei Modelle der Cube X-Reihe auf der CES 2013 vorgestellt. Der Cube X kann Objekte drucken, die Kantenlängen von 27,5 mal 27,5 mal 20 Zentimetern haben. Er druckt genau wie das Basismodell einfarbig, während der Cube X Duo zweifarbig und der Cube X Trio sogar dreifarbig drucken kann. Der Cube X Duo kann Objekte bis zu einer Größe von 23 mal 23 mal 20 Zentimetern drucken und der Cube X Trio gestaltet Objekte bir zu einer Größe von 18,5 mal 18,5 mal 20 Zentimetern.

 

Die 3D Drucker der Cube X-Reihe wiegen zwischen 36 und 38 Kilogramm. Sie benötigen eine Aufstellfläche von 52 mal 52 Zentimetern und sind 60 Zentimeter hoch. Erhältlich sind sie auf dem amerikanischen Markt ab Anfang Februar 2013. Für den Cube X muss der Kunde knapp 2.160 Dollar auf den Tisch packen. Wer mit dem Cube X Duo zweifarbige dreidimensionale Objekte drucken möchte, muss rund 2.800 Dollar berappen und der dreifarbigen 3D Druck kann man sich zum Preis von etwa 3.500 Dollar gönnen.

 

Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

Nachfülltinte

  Anleitung zum Nachfüllen von HP Druckerpatronen Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung für das Nachfüllen von HP Tintenpatronen. In dieser Nachfüllanleitung geht es um das Befüllen der schwarzen HP Druckerpatronen 336 (C9362EE), 337…

Canon

Druckt ihr HP oder Canon Drucker weiße Seiten oder Streifen? Dann sollten Sie den Druckkopf reinigen. Da man die Druckköpfe aus Canon und HP Druckern sehr leicht aus dem Drucker nehmen kann ist das Reinigen hier auch sehr einfach.   Welche…

Tipps & Infos

Das Marketing hat in den letzten beiden Jahrzehnten einen enormen Wandel durchgemacht. Die klassischen Medien wie Rundfunk, Fernsehen und die verschiedenen Zeitungen werden zwar noch für die Werbung genutzt, doch dieses Bild wird sich in der…

Hewlett Packard war schon immer gut für ausgefallene Werbung. Die neueste Version findet sich in einer britischen Zeitung. Dort hat HP eine Anzeige mit einem ungewöhnlichen Inhalt geschaltet. Beworben werden nicht die eigenen HP Toner,…
Ninestar G&G Paperworld Remax Zoll Patente

Insider

  Schauplatz war die Fachmesse Remanexpo 2013 in Frankfurt am Main. Sie wurde am 26. Januar 2013 eröffnet. Am Nachmittag des Eröffnungstages sahen sich die chinesischen Aussteller von Ninestar plötzlich von deutschen Zollbeamten umringt. Der…