Demnächst verfügbar: HP 364 Tintenpatronen mit kompatiblen Chip

DruckerpatronenDie HP 364 Druckerpatronen sind nun seit ca. 4 Jahren auf dem Markt erhältlich und eine Vielzahl der Tintenstrahldruckern von Hewlett Packard druckt mit diesen Patronen. Aus diesem Grund sind die HP 364 Patronen auch die meistverkauften Tintenpatronen weltweit. Meistens gibt es für solche Chip-Patronen der Druckerhersteller schon einige Monate nach der Einführung Nachbau-Patronen mit kompatiblen Chips, da die Entwickler der großen Fremndanbieter (Pelikan, Ninestar, Print-Rite) über ein großes Budget, fähigen Technikern und viel Erfahrung im Reverse Engineering von Chips verfügen. Genau aus diesem Grund ändert ein Druckerhersteller nach dem Erscheinen der ersten kompatiblen Patronen immer mal wieder die Bauform oder zumindest die Verschlüsselungstechnik der Original Patronen und Chips. Bei HP hat man seit Jahren keinen Grund dafür gesehen, da die Chip Verschlüsselung bis dato nicht geknackt werden konnte, bzw. es bisher nicht gelungen ist, kompatible Chips herzustellen.

 

Wie wir nun erfahren haben, hat es wieder einmal der chinesische Chip-Spezialist Apex geschafft, kompatible Chips für die HP 364 Patronen herzustellen. Und auch der amerikanische Chip-Spezialist Static Control kann die Chips anscheinend schon herstellen. Die Chips sind zwar noch nicht in großen Mengen verfügbar, einige haben es aber schon bis nach Deutschland geschafft. Da hinter der Herstellung jahrelange Entwicklungsarbeit steckt, lässt sich Apex diese Chips auch fürstlich bezahlen. Die Entwicklungskosten müssen ja schließlich erst mal wieder reingeholt werden.

HP 364 Tintenpatronen mit ChipAktuell gibt es für die HP 364 Patronen auch kompatible Pendante, jedoch sind diese bisher ohne oder mit einem Originalchip einer leeren HP 364 Patrone bestückt. Die Patronen gibt es mit nachgebautem Gehäuse oder als wiederbefüllte Originalpatronen. Der Nachteil bei diesen Patronen steckt im Detail: Der Drucker druckt zwar auch mit diesen kompatiblen Patronen, jedoch wird der Tintenfüllstand als leer angezeigt und man muss somit die Füllstandsanzeige des HP Druckers deaktivieren. Der Drucker druckt zwar ganz normal weiter, jedoch muss man nun immer optisch beobachten, ob sich noch genügend Tinte in der Patrone befindet. Diese Zwischenlösung ist weder für den Nutzer, noch für Alternativhersteller wie Peach befriedigend.

 

 

Original HP 364 ChipDa nun der Chip der HP 364 Patronen (Bild links) nachgebaut werden kann, werden sicherlich bald erste (wirklich) kompatible Patronen mit Chip erhältlich sein. Mit diesen Patronen wird dann auch der Tintenfüllstand richtig angezeigt und warnt wie gewohnt bei leerer Tintenpatrone. Der Preis dieser kompatiblen Patronen mit Chip wird sicherlich erst einmal nicht so weit weg von dem der HP Originalpatronen liegen. Da aber weltweit eine riesige Nachfrage an diesen Chips besteht, wird sich auch bald der Einkaufspreis der Chips und somit auch der Verkaufspreis der kompatiblen Fremdpatronen nach unten korrigieren.
Wahrscheinlich erscheint es, dass Ninestar die ersten kompatiblen Patronen liefern kann. Schließlich ist der Chip-Spezialist Apex eine Tochterfirma von Ninestar und bekommt deswegen oft ein Vorrecht vor anderen Fremdanbietern wie Pelikan oder KMP.

Man darf also gespannt sein, wann die ersten kompatiblen HP 364 Patronen erscheinen, in welchen Stückzahlen die Chips erhältlich sind und auf welchem Preisniveau die Patronen liegen werden. So bald es dazu Neuigkeiten gibt, werde ich natürlich wieder darüber bloggen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

Neue Drucker

Kyocera hat fünf neue Multifunktionsdrucker auf den Markt gebracht, mit denen einmal mehr sämtliche Zielgruppen angesprochen werden können. Es handelt sich um 3in1-Geräte sowie 4in1-Geräte, die sich sowohl an preisbewusste Kunden richten, als auch…

Tipps & Infos

Man sollte den Youngstern mehr zutrauen, als man auf den ersten Blick denkt. Einem Jugendlichen ist es gelungen, aus banalen LEGO-Bausteinen und einer Reihe von Motoren einen funktionierenden Drucker zu bauen! Der junge Mann heißt Leon Overweel und…

Von Canon kommen gleich drei neue Modelle der Canon Pixma Single-Ink-Drucker auf den Markt. Es handelt sich um den Canon Pixma iP7250, den Canon Pixma MG5450 und den Canon Pixma MG6350. Im Jahr 2012 darf man von der Überarbeitung der Modelle ein…
Wie Druckerhersteller die Kunden austricksen

Insider

  Das Schweizer TV-Magazin „Kassensturz“ hat jetzt einige Tricks vorgestellt, mit denen die Verbraucher kräftig von den originalen Herstellern von Druckern und Druckerzubehör abgezockt werden. Sie alle haben nur ein Ziel: Den…
Grillen mit der Firma

Tintenalarm

Gestern haben wir die besten Mitarbeiter der Welt zum grillen eingeladen. Chef hat gegrillt und Chefin hat für die Beilagen gesorgt. Lecker wars. Heute gab es Reste-Essen :-). Wegen schlechtem Wetter haben wir dieses Mal drin essen müssen.…