Brother klagt gegen Aster Graphics wegen Etikettenbändern für P-Touch-Systeme

 

Chi Kin Wong, der Inhaber von CW Media Pro, ist schon der Dritte, gegen den Brother wegen Verletzungen der Patentrechte beim Verbrauchsmaterial für seine P-Touch-Etikettendrucker klagt. Die erste Klage richtete sich gegen Aster Graphics und LD Products. Bei der zweiten Klage wurden die alternativen Produkte von Sophia Global sowie Nextag und die Kooperationspartner ins Visier genommen.

 

Die in der dritten Klage betroffenen Patente

Die neuerliche Klage ist von Brother am 5. März 2013 vor dem Bezirksgericht Delaware eingereicht worden. CW Media Pro wird vorgeworfen, die Patentrechte von Brother bei kompatiblen Farbbandkassetten für die Etikettendrucker der Brother P-Touch-Reihe zu verletzen. Konkret geht es um die amerikanischen Patente mit folgenden Registriernummern:

  • 6.116.796
  • 5.964.539
  • 5.653.542

 

Bei der Klage gegen Aster Graphics waren noch zwei weitere Patentnummern genannt worden. Betroffen davon ist eine lange Liste von Druckerzubehör für die P-Touch-Systeme. Allein bei der aktuellen Beschwerde gegen CW Media Pro umfasst sie mehrere Seiten. Brother verlangt von CW Media Pro einen angemessenen Schadenersatz sowie eine Lizenzgebühr.Außerdem soll das beklagte Unternehmen die Kosten für die Anwälte und die Gerichtskosten bezahlen sowie eine Unterlassungserklärung unterzeichnen.

 

Der aktuelle Stand bei den ersten beiden Klagen

Patentrechtliche Klagen ziehen sich erfahrungsgemäß sehr in die Länge. Beim Verfahren gegen Aster Graphics wurde jetzt die Frist für die Stellungnahme der Beklagten bis zum 22. April 2013 verlängert. Aster Graphics und LD Products werden von einer Anwaltskanzlei vertreten. Das untermauert die Annahme, dass Aster Graphics der Hersteller der umstrittenen Verbrauchsmaterialien für die P-Touch-Systeme und die anderen beklagten Unternehmen die Handelspartner waren. Das würde bedeuten, dass Aster Graphics eventuell auch diese entschädigen müsste.

 

Freie Tags: 
Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

Die Inflation sorgt allgemein dafür, dass alles teurer wird. Aber bei den Kosten für Druckerpatronen könnte man den Eindruck bekommen, dass sie schneller steigen, als sich das durch die Inflationsrate begründen lässt. Und…
Neue Toshiba Drucker kann eigenen Toner vom Papier löschen

Neue Drucker

  Bisher hatte ein Drucker oder ein Multifunktionsgerät die Aufgabe, bedruckte Blätter aus Druckaufträgen und aus Kopieraufträgen zu liefern. Toshiba erweitert jetzt den Funktionsumfang. Es werden neue Drucker und Kopierer entwickelt, mit…
Toner Virus Chip

Insider

  Wer jetzt die geklonten Billig-Kartuschen aus Asien kauft, die zum Beispiel als kompatibel zu den Original-Toner Samsung MLT-D101 ausgewiesen werden, geht gleich in zweifacher Hinsicht ein Risiko ein. Sie gefährden durch die oft mindere…

Tintenalarm

Es ist schon wieder so weit, der Osterhase steht bald vor der Tür. Wir haben Ihn aber dabei erwischt, wie er bei uns bereits einmal durchs Lager gehüpft ist. Und nun sind überall kleine bunte Überraschungen zu finden. Da hat sich der Gute wohl…

Insider

Der Druckerhersteller Lexmark kann eine Firmware-Änderung nutzen - und hat sie bereits genutzt - die wiederaufbereitete Tonerkartuschen vom Markt verdrängt! Das gleiche gilt für baugleiche Dell und IBM Laserdrucker. Am 12. Januar 2011 bestätigten…