Was sind Setup oder Starter-Patronen?

 

Starter Tintenpatronen Setup DruckerpatronenDer Preiskampf bei den Druckern selbst wird immer härter. Echte größere Gewinne lassen sich mit dem Verkauf nicht mehr erzielen. Um mit den Preisen der Konkurrenz mithalten zu können, wird an anderer Stelle gespart: Statt der „normalen“ Patronensets bekommen die Drucker nur noch Starterkits mit, bei denen die Füllmenge häufig nur bei einer Drittel der normalen Tintenpatronen oder Toner liegt. Die Begründung dafür lautet, dass sie es lediglich ermöglichen sollen, dass der Kunde seinen neuen Drucker sofort in Betrieb nehmen kann. Deshalb lautet die Werbebotschaft „Komplettset“.

 

Den eigentlichen Gewinn machen die Druckerhersteller über das Druckerzubehör. Und je schneller die Tinte oder der Toner in den Startersets aufgebraucht ist, desto schneller ist der Kunde gezwungen, sich Druckerpatronen oder Tonerkartuschen zu kaufen. Die Startersets sind demnach nur eine psychologisch wirksame Verkaufsstrategie, die dem Kunden ein günstiges Angebot suggerieren soll. Wer sich davon nicht täuschen lassen möchte, der schaut sehr genau auf die Füllmengen, die auf der Verpackung der Drucker angegeben sein sollten, und vergleicht sie mit den Füllmengen und Kosten, die für vollwertige Tintenpatronen und Tonerkartuschen anfallen.

 

Wozu braucht man Starter-Tintenpatronen bei HP und Epson?

 

Der Hinweis auf die Aufgaben dieser speziellen Tintenpatronen wird bereits durch den Zusatz „Starter oder Setup“ gegeben. Er ist zutreffend, denn sie werden tatsächlich zur Einrichtung der Drucker benötigt. Wer sich zum Beispiel von Epson die Modelle Photosmart 5510 B111a sowie den DeskJet 3070A B611A kauft, wird bereits mit dieser neuen Masche konfrontiert. Epson wendet sie bei zahlreichen Varianten der Baureihen Epson Expression Premium und Epson Expression Home an. Epson hat bereits angekündigt, künftig alle neuen Modelle mit der Technologie der Setup Tintenpatronen anzubieten.

 

Inbetriebnahme der Drucker ohne die Setup Tintenpatronen nicht möglich

 

Wer im Internet die genannten Drucker bestellt, der bekommt sie in einigen Fällen ohne die originalen Setup Tintenpatronen geliefert. Das ist deshalb fatal, weil sich die Drucker nicht ohne die Einrichtung mit Hilfe der Setup Tintenpatronen in Betrieb nehmen lassen. Die Setup Patronen sind laut Hersteller auch dafür zuständig, die Füllstandsanzeige der Firmware zu kalibrieren. Sie lassen sich immer nur für ein spezielles Druckermodell verwenden. Das heißt, dass sie auch innerhalb der einzelnen Baureihen nicht austauschbar sind. Sind die Setup Tintenpatronen aufgebraucht, können sie durch ein komplettes Set mit originalen Druckerpatronen oder passenden kompatiblen Druckerpatronen ersetzt werden.

 

Starter Druckerpatronen SETup

 

Woher bekommt man diese speziellen Setup Druckerpatronen?

 

Die Setup Tintenpatronen sind mit dem Zusatz „Setup“ gekennzeichnet. Sie gehören üblicherweise zum Lieferumfang der Drucker. Sollte das einmal nicht der Fall sein, können sie eventuell beim originalen Hersteller bzw. den von ihm autorisierten und belieferten Fachhändlern gekauft werden. Ob das klappt, kann ich leider nicht beantworten. Damit haben wir noch keine Erfahrungen gemacht.

Deshalb ist es für den Verbraucher extrem wichtig, bereits beim Kauf der Drucker darauf zu achten, dass die Setup (bzw. Starter) Patronen beigefügt sind.

 

Drucker bei ebay ohne Originalpatronen gekauft

 

Ein weiterer Grund für die Einführung der Starter-Patronen ist, dass früher viele ebay Händler die Drucker ohne den beiligenden Originalpatronen verkauft haben. Die Händler haben den Drucker dann kompatible Patronen beigelegt und die Originalpatronen in einer anderen Auktion verkauft. Damit haben diese Händler natürlich doppelt verdient. Vor allem bei den Tintenpatronen konnte man sich ein nettes Sümmchen zusätzlich verdienen. Durch die Einführung der Setup-Patronen ist damit natürlich Schluß, da der Drucker die Setup-Patronen für die Inbetriebnahme des Druckers zwingend benötigt.

 

 

Blog Kategorien: 

Kommentare

Kaufe ohnehin nur Original (HP) Druckerpatronen für meinen Officejet 6700 Premium der fürs Home-Office völlig ausreichend ist.

ich habe am Samstag bei Saturn Drucker mit diese Setup Patronen gekauft und der Drucker akzeptiert diese Setup Patronen nicht! was nun ?? hilfe

Was wird denn für eine Fehlermeldung angezeigt?

So ein quatsch! Kalibrierung der Füllstandsanzeige. Glaubt den Schrott nicht! Ist nur ein Chip wo drauf steht ich bin eine Setup Patrone, sonst ist da kein Unterschied zu normalen Patronen!

Hersteller-Verschleierungs-Taktik!

Ich habe zum HP Photosmart 7520 diese Patronen einschließlich ein Ersatzpaket beim Druckerkauf bekommen. Dass ich dieses zusätzlich geschenkte Paket mit 5 Patronen gar nicht mehr verwenden kann, wurde mir nicht gesagt. Ich habe mich heute nur gewundert, dass ich beim Media Markt, der mir auch den Drucker verkauft hat, diese SETUP Patronen nicht gefunden habe. Nun lese ich auf ihrer Homepage wie ich verkohlt wurde.

der HP-Drucker hat nach ca. 50 Blatt seinen Geist aufgegeben. Kostenloser Umtausch ohne Setup-Druckerpatronen, die vom ersten Drucker verwenden!
Geht aber nicht, neuer Drucker akzeptiert alte Setup-Patronen nicht.

Müssen es denn unbedingt SETUP-Patronen sein oder kann man das System überlisten?

Hallo Hoferer,

es müssen leider zwingend die Patronen sein, die beim Drucker dabei waren. Mit einem anderen Drucker funktionieren diese nicht.

Gruß,

Andreas

shchwachsinn, ich habe mir einen epson gekauft und diese setup patronen nicht verwendet, die habe ich noch eingeschweisst hier liegen, der drucker akzeptierte anstandslos patronen aus dem zubehör.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

HP Officejet Pro X551dw

Neue Drucker

  Schon im November 2012 hatte Hewlett Packard angekündigt, die Produktpalette bei den Tintenstrahldruckern für die gewerblichen Kunden ausbauen zu wollen. Dabei war vor allem die Baureihe Pro X konkret benannt worden. Nun ist dem Unternehmen…
Stiftung Warentest lobt im neuen Test: Fremdtinte lohnt sich

Testberichte

  Glaubt man den Warnungen der Hersteller, dann sollten kompatible Druckerpatronen nicht verwendet werden. Stiftung Warentest hat gerade eben die Ergebnisse eines Tests veröffentlicht, bei dem alternative Tintenpatronen für Drucker von Brother…

Hat es HP schon wieder getan? Seit heute morgen, schneien die Beschwerden zu den HP 950 und 951 Patronen nur so rein. Die Kunden haben den Drucker HP Officejet Pro 8610 und 8620 und ihre kompatiblen Patronen, die gestern noch funktionierten,…

In diesem Blogbeitrag finden Sie wertvolle Tipps, um Ihre Druckkosten dauerhaft zu senken und somit wesentlich billiger zu Drucken. Unsere Tipps sind sehr einfach umsetzbar und schonen Ihren Geldbeutel. Wenn Sie die meisten unserer Tipps umsetzen,…

Produktvorstellungen

Canon stellt jetzt, kurz vor der Eröffnung der IFA  im September, seine Druckeraufstellung für den Herbst vor. Vorgestellt wurde auch eine Einstiegsserie von Multifunktionsgeräten mit neuen Kombipatronen. Bei der aktuellen Kollektion wurde die…