Neue Laserdrucker von Samsung: SCX-3400 F, SCX-3405 W/F/FW mit teurem Toner

Mit einem Anschaffungspreis zwischen 130 und 200 Euro erweisen sich die neuen s/w Multifunktionsgeräte SCX-3400 und SCX-3405 des koreanischen Herstellers Samsung als recht günstig. Doch als Vielnutzer sollte man auch die Folgekosten der Toner im Auge behalten. Und diese sollen bei dieser Modellreihe ziemlich hoch sein, obwohl es sich um Laserdrucker handelt, die ansonsten vom Unterhalt als recht preiswert gelten.

 

Was die Samsung SCX-340X Reihe gemeinsam hat

Die sechs Neulinge sind mit einem Papierfach für bis zu 150 Blatt ausgestattet, dem allerdings leider der Staubschutz fehlt. Außerdem lässt es sich nicht erweitern. Dafür ist keine manuelle Formatanpassung wie bei den Vorgängermodellen mehr notwendig. Auch ein USB Port ist serienmäßig mit an Bord. Die Leistung der Samsung SCX-340X Reihe wird beim reinen Drucken mit 20 Seiten pro Minute und beim Kopieren mit 14 Blatt pro Minute angegeben.

 

 

Die Unterschiede bei der Samsung SCX-340X Reihe

 

Die Basis stellen die Modelle Samsung SCX-3405 und der Samsung SCX-3400 dar. Ihnen fehlt der WLAN-Adapter, mit dem der Samsung SCX-3405W für einen Aufpreis von zwanzig Euro serienmäßig ausgestattet ist. Die Modelle Samsung SCX-3400F und Samsung SXC-3405F sowie der Samsung SCX-3405FW haben eine Faxfunktion sowie einen automatischen Dokumenteneinzug mit an Bord. Das FW-Modell ist zusätzlich noch mit einem WLAN-Adapter ausgestattet. Die beiden mit WLAN versehenen Modelle mit einer „5“ an der letzten Stelle sind mit einem weißen Gehäuse zu bekommen und verfügen über eine WPS-Taste. Sie dient dazu, blitzschnell eine Verbindung zu WiFi-Direct-fähigen Endgeräten zum mobilen Empfang von Druckaufträgen aufzubauen.

 

 

Die Druckkosten und Tonerkartuschen bei der Samsung SCX-340X Reihe

Die sechs Neulinge werden mit einer Einwegtonerkartusche ausgeliefert, die bei einem Deckungsgrad von fünf Prozent eine Reichweite von ca. 700 Ausdrucken hat. Die Tonerkartusche zum Nachkaufen bringt eine Reichweite von 1.500 ISO-Seiten mit.

 

 

Mit einem durchschnittlichen Preis von rund vier Cent pro ISO Textseite, berechnet auf 10.000 durchschnittliche Seiten, kann sich Samsung mit seiner neuen SCX-340X Baureihe leider nur auf den hinteren Rängen beim Kampf um die günstigsten Druckkosten platzieren.

 

Blog Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

Neue Drucker

Wer bisher ein Multifunktionsgerät mit Tintenstrahltechnik haben wollte, das auch DIN A3 verarbeiten kann, der hatte die Wahl aus Brother und Hewlett Packard. Nun kann man auch zum Epson Workforce WF-7515 und zum Epson Workforce WF-7525 greifen.…

Es ist kurios. HP betreibt selbst im amerikanischen Smyrna eine riesige Anlage zur Wiederaufbereitung von Tintenpatronen. Matthew Murray, einer der Autoren bei Extreme Tech, bekam diese Aussage ausgerechnet bei einer Besichtigung der…

Neue Drucker

  Es ist kurz vor Weihnachten und es gibt viele Menschen, die noch am Überlegen sind, was sie ihren Lieben als Weihnachtsgeschenk übergeben könnten. Die meisten von ihnen denken dabei auch ganz praktisch. Und so erfreuen sich auch Scanner,…
HP 364 XL Tintenpatronen Test

Testberichte

  Wir haben über viele Wochen hinweg die Originalen und einige kompatible HP 364 XL Druckerpatronen gestestet. Diesen Testbericht möchten wir Ihnen heute vorstellen und die Ergebnisse und Erfahrungen mit Ihnen teilen. Unsere Testkriterien…

Vor dem letzten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft war es nur noch ein Teilnehmer, der sich Chancen auf die 1.000 Euro Gewinnprämie ausrechnen durfte. Doch auch Marc G. lag mit seinem Tipp auf Nordirland (3:1) weit daneben. Wir…