Toner fuer die guenstigsten Farblaserdrucker

 

In diesem Beitrag stelle ich Ihnen die günstigsten Farblaserdrucker und die dazu passenden Toner vor. Mit unseren wiederbefüllten Tonerkartsuchen haben Sie noch ein rießiges Einsparpotential und können somit noch günstiger drucken. Alle passenden Lasertoner finden Sie in unserem Toner Shop.

Die billigsten Farblaserdrucker können Sie heute schon für ca. 100 ,- € kaufen. Noch vor 1-2 Jahren waren diese Preise undenkbar. Diese günstigen Farblaserdrucker sind sehr kompakt und passen deshalb auf jeden Schreibtisch. Die Druckgeschwindigkeit, Gerätelautstärke und die Druckkosten mit den orignal Tonerkartuschen sind zwar nicht optimal, für viele Einstieger  und Wenigdrucker aber ausreichend.

Platz 1: Konica Minolta 1600W (Der Kaufpreis liegt aktuell bei ca. 97 ,- €)

Kompakter GDI (fehlender Bild-Prozessor) Farblaserdrucker zum absoluten Billigpreis. Niedriger Stromverbrauch: Im Stromsparmodus nur 5,8 Watt. Leider zu hohe Druckkosten: 12 Cent für das farbige und 3,4 Cent für das schwarzweiße Blatt sind etwas viel. Bisher gibt es nur original Toner, unsere hochwertigen Rebuilt Toner sind aber sicherlich bald erhältlich. Hier finden Sie alle Toner für den Konica Minolta 1600 W.

Platz 2: Oki C110 (Der Kaufpreis liegt aktuell bei ca. 129 ,- €)

Sehr kompakter Farblaserdrucker von Oki mit sehr kleinen Starter-Tonerkartusdchen für nur je 500 Seiten. Druckkosten: 3,5 Cent schwarzweiß und 13,5 Cent für das farbige Blatt. Bisher gibt es nur original Toner, unsere Rebuilt Toner sind demnächst erhältlich. Hier finden Sie Toner für Oki C110.

Platz 3: Canon I-Sensys LBP-5050 N (Der Kaufpreis liegt aktuell bei ca. 165 ,- €)

Schlanker Canon Farblaserdrucker mit leisen Betriebsgeräusch und Netzwerk-Anschluss. Für einen Arbeitsgruppen Drucker zu langsam und  mit den original Kartuschen sind die Druckkosten zu hoch. Für dieses Gerät bieten wir Rebuilt-Toner an. Alle passenden Toner für Canon I-Sensys LBP-5050N finden Sie hier. Besonders günstig ist unser Canon 716 Rebuilt Toner Set

Platz 4: Dell 1320C (Der Kaufpreis liegt aktuell bei ca. 168 ,- €)

Leiser, flotter und zuverlässiger Dell Drucker. Ausgestattet mit 64 MB Arbeitsspeicher aber leider ohne Erweiterungsmöglichkeiten. Druckkosten: 11,6 Cent Farbblatt, Scharzweißseite 2,4 Cent. Für diesen Dell Farblaserdrucker bieten wir Rebuilt-Toner an. Hier finden Sie die alle Toner für Dell 1320C. Damit drucken Sie wesentlich günstiger!

Platz 5: Oki C3450N (Der Kaufpreis liegt aktuell bei ca. 201 ,- €)

Als Besonderheit bietet der Oki GDI Drucker, die Möglichkeit einen bis zu 1,2 Meter lange Banner zu drucken. Ausstattung: USB- und Netzwerk-Anschluss vorhanden. Für diesen OKI C Farblaserdrucker bieten wir Rebuilt-Toner an. Hier finden Sie die alle Toner für Oki C3450N. Damit drucken Sie bedeutend günstiger!

Platz 6: HP Color Laserjet CP1515N (Der Kaufpreis liegt aktuell bei ca. 231 ,- €)

Gemächlich druckender HP Color Laserjet Drucker mit guter Druckqualität. Die Druckkosten sind mit den original HP Toner recht hoch, die jedoch mit unseren umweltschonenden Tonern stark gesenkt werden können. Hier finden Sie die passenden Toner für HP Color Laserjet CP1515N.

Platz 7: Brother HL-4040CN (Der Kaufpreis liegt aktuell bei ca. 236 ,- €)

Schneller Farblaserdrucker mit hörbaren Lüfter. Die Druckqualität ist gut und mit unseren Alternativ-Tonern halten sich die Druckkosten auch in Grenzen. Hier finden Sie die passenden Toner für Brother HL-4040CN. Besonders günstig und beliebt, ist unser Komplettset Rebuilt Toner mit den großen Brother TN-135 Tonerkartuschen.

Platz 8: Konica Minolta Magicolor 1650EN D (Der Kaufpreis liegt bei ca. 251 ,- €)

Gut ausgestatteter Farblaser mit Duplex-Einheit, Ethernet-Schnittstelle und Drucker-Emulationen PCL 6 und Postscript 3. Hohe Druckkosten mit 3,9 Cent für ein schwarzweißes Blatt und die Farbseite kostet sogar 14,1 Cent. Für Arbeistgruppen ist der Drucker im Unterhalt zu teuer, bisher gibt es auch keine Rebuilt-Kartuschen. Hier finden Sie alle Lasertoner für den Konica Minolta Magicolor 1650EN D.

Platz 9: OKI C3600N (Der Kaufpreis liegt bei ca. 271 ,- €)

Zuverlässiger Oki C3600n Farblaser der zusätzlich noch die Druckeremulationen PCL 6 und PS 3 beherrscht. Druckkosten: 3,5 Cent für schwarzweiß und 12,3 Cent für das farbige Blatt. Das ist zu hoch! Mit unseren Rebuilt-Tonern drucken Sie deutlich günstiger. Da sich damit die Druckkosten wesentlich verringern, ist dieser Drucker für kleine Arbeitsgruppen gut geeigent. Hier finden Sie alle Lasertoner für den OKI C3600N.

Platz 10: Samsung CLP 610 ND (Der aktuelle Kaufpreis liegt bei ca. 300 ,- €)

Zuverlässig arbeitender Arbeitsgruppen-Drucker der solide druckt und gut ausgestattet ist. Neben den Ethernet-Anschluss ist auch eine Duplex-Einheit integriert. Günstige Druckkosten mit 1,6 Cent für das schwarzweiße und 6,8 Cent für das farbige Blatt. Hier finden Sie alle Toner für den Samsung CLP 610 ND.
 
 

Für weitere Informationen über diese günstigen Farblaserdrucker besuchen Sie bitte die Herstellerseite. Weitere Informationen über unsere passenden Toner, finden Sie in der jeweiligen Produktbeschreibung. Den kompletten Test finden Sie unter pcwelt.de

Blog Kategorien: 

Kommentare

Bei den ganz billigen Laserdruckern versteh ich nicht, wieso man ihnen als Privatperson den Vorzug vor multifunktionalen Tintenstrahldruckern geben sollte. Für Unternehmen eignen sie sich ja auch eher nicht, es sei denn man druckt nur sehr wenig.

Hallo,

billige Farblaserdrucker sind nur für "Wenigdrucker" interessant, weil eben keine Tinte eintrocknen kann. Das Eintrocknen der Tinte ist bei Wenigdruckern ein echtes Problem - übrigens auch mit Original Tintenpatronen. Ich erlebe es oft, dass Kunden mit eingetrockneten Druckköpfen kommen weil sie eben nur alle paar Wochen oder Monate drucken. Das passiert mit Toner nicht und deshalb haben auch diese billigen Farblaserdrucker ihre Daseinsberechtigung. Ich persönlich würde mir solch einen Drucker wohl auch nicht kaufen, aber jeder hat eben unterschiedliche Druckgewohnheiten und Ansprüche.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere interessante Beiträge

Produktvorstellung Langarmtacker

Produktvorstellungen

Wir stellen euch in unserer ersten Produktvorstellung den Langarmtacker von Leitz vor. Schaut auf unserem YouTube-Kanal vorbei.   https://www.youtube.com/watch?v=81GjURngJyo  

Insider

Das Unternehmen Lexmark hat in den USA eine Klage gegen 24 Anbieter von kompatiblen Druckerpatronen eingereicht. Vor der International Trade Commission (ITC) und vor dem US-Bundesbezirksgericht wurde eine Klage wegen mindestens fünfzehnfacher…

Canon

Die günstigen Preise für viele Drucker resultieren allein daraus, dass sich die Hersteller laufende Einnahmen aus dem dazu gekauften Verbrauchsmaterial erhoffen. Dabei macht Canon keine Ausnahme und hier haben die hauseigenen Tüftler sich etwas ganz…

Tipps & Infos

Man sollte den Youngstern mehr zutrauen, als man auf den ersten Blick denkt. Einem Jugendlichen ist es gelungen, aus banalen LEGO-Bausteinen und einer Reihe von Motoren einen funktionierenden Drucker zu bauen! Der junge Mann heißt Leon Overweel und…
A3+ Fotodrucker im Test: Epson Stylus Photo R3000 - Canon Pixma Pro 1

Neue Drucker

  Druckerchannel hat die Modelle Epson Stylus Phote R3000 und den Canon Pixma Pro 1 in einem Test gegeneinander antreten lassen und dabei verschiedene Aspekte genauer unter die Lupe genommen. Dass diese Modelle dafür ausgewählt worden sind,…